Grundlagen

Ausgabe 2015-01

Integrale Planungsansätze erforderlich

Bundesweite Viega-Fachsymposien

Wie die Risiken durch eine frühzeitige Integrale Planung erkannt und prozesssicher vermieden werden können, darüber informierte Systemanbieter Viega (www.viega.de) mehr als 3000 Planer im Rahmen...

mehr
Ausgabe 2014-12

Hocheffiziente Pumpenantriebe

Sparprogramm für Pumpenmotoren

Für Pumpenmotoren gelten nach den aktuellen und künftigen EU-Verordnungen Effizienzklassen. Die europäi­sche Kommission setzt seit Juli 2011 mit der Verordnung EG 640/2009 die Antriebe von Pumpen...

mehr
Ausgabe 2014-11

Druckverlustberechnung in Rohrnetzen

Kennwerte von Armaturen und Stellventilen

Unter kvs-Wert versteht man den Volumenstrom (Durchfluss) in m³/h von Wasser (5?°C … 30?°C), der bei einem Druckverlust von 1 bar durch eine voll geöffnete Armatur hindurchgeht. Bei einigen...

mehr
Ausgabe 2014-10

Weit mehr als eine Wasserquelle

Planung von öffentlichen Waschtischanlagen

Das Einsatzfeld für öffentliche Waschtischanlagen ist groß und reicht von Einrichtungen in Spitzenrestaurants und Hotels über Schulen, Sportstätten und Rathäuser bis hin zu Wasch­räumen in...

mehr
Ausgabe 2014-7-8

Sensorische Perfektion

Erfassungstechnologien und ihre Eigenschaften

Sensoren können als Sinnes­organe eines Gebäudes angesehen werden. Sie haben u.a. die Aufgabe, Licht bedarfsgerecht zu schalten und somit Energie einzusparen. Zudem sollen sie für mehr Komfort und...

mehr
Zur Einführung der EnEV 2014

Korrekte Dämmung von Rohrleitungen

In ihrer letzten ordentlichen Sitzung hat die Bundesregierung am 16. Oktober 2013 die neue Energieeinsparverordnung mit den vom Bundesrat vorgesehenen Änderungen verabschiedet. Nur fünf Tage zuvor...

mehr
Ausgabe 2014-05

Den Mehrwert im Blick

Hausvernetzung für das „Smart Home“

Das Haus der Zukunft ist keine Vision mehr: Rolllä­den lassen sich fernsteuern, die Waschmaschine schaltet sich zur programmierten Zeit selbst ein, und bei der Rückkehr aus dem Urlaub sind alle...

mehr
Ausgabe 2014-04

Regelung von Mindestabständen

Erläuterungen zu Vorgaben bei Kabel- und Rohrabschottungen

Abstände zwischen Abschottungen und anderen Öffnungen/Einbauten In allen Zulassungen für Abschot­tun­gen wird der erforderliche Abstand a zwischen der durch die jeweilige Ab­schottung zu...

mehr
Ausgabe 2014-03

Die Abwasserleitungen nicht vergessen

Zur Planung von Modernisierungsmaßnahmen

Jedes Kanalnetz unterliegt einem schleichenden Alterungsprozess. Im Laufe der Zeit bilden sich durch Fette oder Urinstein an den Rohrwänden vermehrt feste Verkrustungen und Ablagerungen. Zudem...

mehr
Ausgabe 2014-03

Sekundäre Kältekreisläufe

Die richtige Wahl der Kälte- und Wärmeträger

Kühlung mit dem Luft-/Solekreislauf Verglichen mit Kälteanlagen mit Direktverdampfung ist die Kühlung durch Luft-/Solewärme­tauscher (Bild 1) eine relativ alte Methode. Sie ist indirekt, in­dem...

mehr