Für RWA-Steuerun­gen

Mit „AdComNet“ hat die D+H Mechatronic AG ein sicheres Bussystem für die Integration von Standard-RWA-Steuerungen in Rauchabzugs- und Lüftungsanlagen entwickelt. Die Zulassungen nach VdS 2581 und 2592 sind beantragt. Durch die Verwendung von Low-Power-Technologien verbraucht die neue Bus-Technologie deutlich weniger Energie als vergleichbare Anlagen. Mit „AdComNet“ werden die herkömmlichen Steuerzentralen so verknüpft, dass je nach Raumnutzung komplexe Szenarien zum Öffnen und Schließen von Fenstern oder anderen Lüftungseinrichtrungen möglich sind. Im Brandfall integriert die neue Bustechnologie derzeit bis zu 143 und künftig bis zu 511 Rauchabzugssteuerungen oder Lüftungskomponenten zu komplexen, im System hinterlegten Szenarien.

D+H Mechatronic AG,

22949 Ammersbek,

Tel.: 0 18 05/26 26 40,

Internet: www.dh-mechatronic.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-01

230 V-Notstromversorgungssystem

Üblicherweise werden Notstrom­systeme zur Steuerung der Einschubzentralen von RWA-Lüftungsklappen auf Basis der 24?V-Technologie angeboten. Bei hohen Fensterlasten und langen Leitungswegen entsteht...

mehr
Ausgabe 2009-10

Rauchabzugstaster

Die aktuelle Generation der RT-Rauchabzugstaster präsentiert sich im optisch sehr ansprechenden, robusten Aluminiumdruckgussgehäuse und wahlweise integrierbarem Lüftungstaster. Funktional...

mehr
Ausgabe 2013-06 Linearantriebe für Hauptbahnhof Wien

Lamellenfassade in Lüftungskonzept integriert

Auch wenn Reisegäste nach der Teileröffnung des neuen Bahn­hofskomplexes in Wien Mitte am 7. Dezember 2012 noch mit einem Provisorium le­ben müssen, können sie sich jetzt schon über eine...

mehr