Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr

Neue Regelungen für die Praxis

Am 28. Juli 2014 wurde das Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr im Bundesgesetzblatt verkündet (BGBl. I 2014 S. 1218 ff.). Mit dem Gesetz wird die europäische Zahlungsverzugsrichtlinie 2011/7/EU vom 16. Februar 2011 in nationales Recht umgesetzt. Die Umsetzung bringt neue vertragsrelevante Regelungen im BGB mit sich. Beachtlich sind insbesondere Anforderungen im AGB-Recht.

Nach den Neuregelungen im Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverkehr im Geschäftsverkehr sind vertragliche Vereinbarungen und Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), in denen sich Unternehmen oder die öffentliche Hand Zahlungsfristen oder Überprüfungs- oder Abnahmefristen einräumen lassen, künftig einer verschärften Wirksamkeitskontrolle unterworfen, wenn die vereinbarten Fristen eine bestimmte Länge überschreiten. Außerdem wird der Verzugszins zwischen Unter­nehmern um 1 % auf 9 % erhöht und eine Verzugs­scha­dens­pauschale in Höhe von 40 € eingeführt.

Die Neuregelungen traten am Tag nach der...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-04

Worauf Ingenieurbüros achten müssen

Für einigen Wirbel unter den Ingenieurbüros hat die Neufassung der Richtlinie 2000/35/EG gegen Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr gesorgt. Denn eigentlich soll sie dazu beitragen, dass kleinere und...

mehr
Ausgabe 2013-03 Kompakter Kraftprotz

Großes Gas-Brennwertgerät

Effizient und wirtschaftlich heizen gilt im Objektbereich als Prämisse. Brötje entwickelte für große Wärmeabforderungen ein Gas-Brennwertgerät in bedarfsgerechten Leistungsgrößen, das...

mehr
Ausgabe 2010-03

Wilo und BHKS unterzeichnen Haftungsübernahmevereinbarung: für Nassläufer-Heizungspumpen der Energieeffizienzklasse A

Die Haftungsübernahmevereinbarung zwi­schen Wilo und dem BHKS bietet den Mitgliedern der BHKS-Organisation ein Höchst­maß an Sicher­heit bei Verwendung der Wilo-Hocheffi­zienzpum­pen. Sofern...

mehr
Ausgabe 2010-06

BHKS aktualisiert Haftungsübernahmevereinbarung mit Grünbeck GmbH

Die 1949 gegründete Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH mit Sitz in Höchstädt a. d. Donau fertigt und vertreibt Produkte der Wasseraufbereitung. Unter die mit Wir­kung zum 1. April 2010...

mehr
Ausgabe 2019-04 Erdgas, Biomethan oder Flüssiggas

Kraft-Wärme-Kopplung bis 20 kWel

Der „Dachs 20.0“ macht das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung im großen Maßstab nutzbar: Die Anlage erzielt eine elektri­sche Leistung von 10 bis 20 kW. Die thermische Leistung liegt bei 29 bis...

mehr