Wärmeschutz von Wohngebäuden

Die Entwicklung der gesetzlichen Anforderungen

Die im Jahr 1977 eingeführte und später in eine Energieeinsparverordnung aufgenommene Verordnung für den Wärmeschutz von Bauteilen wurde immer wieder novelliert und dabei verschärft. Auf diese Entwicklung und die sich daraus ergebenden Konsequenzen wird im Beitrag eingegangen.

Chronologie

Die Mindestanforderungen an den Wärmeschutz der wärmeübertragenden Bauteile eines Gebäudes sind in DIN 4108-2 vorgegeben. Dabei wird vor allem darauf geachtet, eine Gebäudehülle so auszuführen, damit es bei den zu erwartenden inneren und äußeren thermischen Verhältnissen an keiner Stelle zu einer Taupunktunterschreitung und damit zu einer Feuchtigkeitseinwirkung auf die Baukonstruktion kommen kann.

Darüber hinausgehend wird heute ein Wärmeschutz verlangt, mit dem umfassende Maßnahmen zur Verringerung der Wärmeverluste über die Umfassungsflächen eines Gebäudes und der Wärmeübertragung...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-12

EnEV-Verschärfung ab 1. Januar 2016

Was ändert sich?

Mit Beginn des Jahres 2016 tritt die nächste Stufe der Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft. Davon ist betroffen, wer: - den Bauantrag ab 1. Januar 2016 einreicht, - die Bauanzeige ab dem 1....

mehr
Ausgabe 2015-04

Solarenergie an Fassaden und die EnEV

4. und 5. Mai 2015/Ostfildern-Nellingen Eine moderne Architektur verlangt ästhetische und energieeffiziente Gebäudehüllen. Die Anforderungen an die Energieeinsparverordnungen (EnEV) werden mit...

mehr
Ausgabe 2008-11

Kollektorfabrik

Die energieautarke Kollektorfa­brik von Wagner & Co im hessi­sch­en Kirchhain wurde in Betrieb genommen. In dieser sollen jährlich bis zu 200?000 gefertigt werden. Die Besonder­heit der Fabrik...

mehr

„EnEV 2014“ und „Simulation Sommerlicher Wärmeschutz“

Seminarreihe von Solar-Computer

Die novellierte EnEV und das Spezialthema der neuen DIN 4108-2 zum sommerlichen Wärmeschutz sind die theoretischen Hintergründe für zwei Seminarreihen, die Solar-Computer ab Januar 2014 bundesweit...

mehr
Zur Einführung der EnEV 2014

Korrekte Dämmung von Rohrleitungen

In ihrer letzten ordentlichen Sitzung hat die Bundesregierung am 16. Oktober 2013 die neue Energieeinsparverordnung mit den vom Bundesrat vorgesehenen Änderungen verabschiedet. Nur fünf Tage zuvor...

mehr