Totraumfreie Magnetventile

Stagnations- und Verkeimungsschutz elektronischer Armaturen

Elektronische Armaturen stehen vielfach im Ruf, Stagnation und Keimbildung zu begünstigen. Nicht ganz zu Unrecht: Durch den komplexen Aufbau herkömmlicher Magnetventile sowie die Verwendung von Gummimembranen kommt es zu einem unvollständigen Wasseraustausch. Membranlose Lösungen mit totraumfreiem Magnetventil bieten hier eine hygienische Alternative und garantieren vollständigen Wasseraustausch.

Je komplexer der innere Aufbau einer Armatur ist und je mehr „versteckte“ Räume vorhanden sind, die nicht regelmäßig durchspült werden, desto größer ist auch das Kontaminationsrisiko. Denn hier kann sich Biofilm ungehindert festsetzen und ausbreiten.

Ein Beispiel für so einen „versteckten“ Raum ist der Totraum hinter der Gummimembran, die in den meisten elektronischen Armaturen zum Einsatz kommt. Wird die Membran erst einmal porös, kann Wasser dahinter gelangen, das niemals erneuert wird. Hier ist die Gefahr der Ausbildung von Bakterien und Keimen besonders hoch und auch eine automatische...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-06 Hygiene in der Trinkwasserinstallation

Hygienebox

Bei Stillstand oder geringem Wasseraustausch in Leitungen sowie Betriebstemperaturen zwischen 25 °C und 55 °C wird die Vermehrung gefährlicher Keime und Bakterien im Trinkwasser begünstigt. Bei...

mehr
Ausgabe 2020-7-8 Trinkwasserhygiene sichern

Wassermanagementsystem

Stagnierendes Wasser gilt als eine Hauptursache für mögliche Verkeimungen von Installa­tions­systemen. Regelmäßige Hy­giene­spülungen garantieren die hohe Qualität des Trinkwassers und...

mehr
Ausgabe 2014-05 „Vollautomatisches“ Heizungswasser

Für Erst- und Nachbefüllung

Die „Geno-therm“-Armaturen aus der Heizungsschutz-Produktserie von Grünbeck dienen der einfachen und sicheren Erst- und Nachbefüllung geschlossener Heizungsanlagen. Mit der Ausführung...

mehr
Ausgabe 2015-05 3-Wege-Armatur

Zweierlei Trinkwasser

Die „Permaquell“-Armatur mit separaten Leitungen für behandeltes Wasser und normales Leitungswasser lässt sich zweifach regeln. Über den rechten Armaturengriff kommt das Warm- und Kaltwasser für...

mehr
Ausgabe 2016-01 Risikoreduzierung

Wege zur legionellenfreien Trinkwasserinstallation

Legionellen, insbesondere der Stamm Legionella pneumophila, sind Bakterien, die mit dem Wasser übertragen werden können und unterliegen der Untersuchungspflicht. Sie können Erkrankungen der...

mehr