Foren, Vorträge, Produkte

IFH/Intherm 2018

Als „Treffpunkt Zukunft“ versteht sich die Fachmesse IFH/Intherm (10. bis 13. April 2018) in den Messehallen von Nürnberg. Zwei Themenfelder sind insbesondere für Fachplaner und Architekten gedacht:

Zum einen bietet die Themenfläche und das Forum „Energieeffizientes Bauen“ (Halle 5, Stand 200) Informationen zu Best-Practice-Beispielen und Expertenvorträge. Zum anderen ist der große Schwerpunkt „Digital vernetzt“ von Interesse. Hier zeigt die IFH/Intherm auf der Themenfläche und im Forum (Halle 3A, Stand 323), welche Möglichkeiten die Digitalisierung für die Gebäudetechnikbranche eröffnet. Dabei lautet die zentrale Frage: Wie können die neuen Technologien gewinnbringend eingesetzt werden? Und zwar von der Projektplanung über die Auftragsabwicklung bis hin zur smarten Kundenbetreuung und zum Marketing. Keynote-Speaker erklären Wege zur digitalen Strategie, erläutern das Building Information Modeling (BIM) und beraten zur erfolgreichen Unternehmensführung im digitalen Zeitalter. Umdenken und gestalten sind wichtige Punkte, um digitale Geschäftsmodelle aus bestehenden Prozessen zu starten und Geschäftsprozesse zu digitalisieren. Digitale Produkte gibt es bei den Ausstellern in den Hallen – zur leichten Orientierung sind diese Messestände besonders gekennzeichnet – und auf der angrenzenden Themenfläche „Digital vernetzt“ zu sehen. Die Aussteller haben aber noch weitere Neuheiten angekündigt:

Am Rotex-Messestand (Halle 3A, Stand 007) werden die beiden Luft-/Wasser-Wärmepumpen „HPSU Bi-Bloc Ultra“ und „HPSU compact Ultra“ mit dem Bluevolution-Siegel und dem Kältemittel R-32 sowie der Öl-Brennwertkessel A2 als Nachfolger des A1 vorgestellt. Der Brennwertkessel lässt sich mit einer Wärmepumpe, einem Solarsystem oder einem Fremdspeicher kombinieren und bietet damit eine große Flexibilität.

Honeywell (Halle 4, Stand 008) stellt das motorisierte 6-Wege-Ventil „VBG6“ vor. Der Regelkugelhahn steuert bei 4-Leiter-Systemen mit nur einem Wärmetauscher den Durchfluss zwischen Heizen und Kühlen und ermöglicht so eine einfache und sichere Umschaltung pro Abnehmer. Diese Anwendung ergibt sich z.B. beim Umschalten von Sommer- auf Winterbetrieb oder auch, falls in Serverräumen über den Tag zwischen Heizen und Kühlen gewechselt werden muss. Ein Querstrom unterschiedlich temperierter Medien ist mechanisch ausgeschlossen.

Der Pelletskessel „BioWin 2 Touch“ der Windhager Zentralheizung GmbH (Halle 4A, Stand 101) unterschreitet dank seines Edelstahlbrenners mit „low-dust“-Technologie auch die strengen Grenzwerte für Feinstaub der BImSchV, Stufe 2. Mit der Touch-Bedienung lassen sich sämtliche Daten, ähnlich leicht wie am Smartphone, mit wenigen Touch- und Wischbewegungen abrufen.

Die zur niederländischen Aalberts Industries N. V. gehörenden Schwesterunternehmen Flamco, Meibes und Simplex präsentieren (Halle 6, Stand 201) gemeinsam ihre Kompetenzen und Schnittstellen. Als Spezialist auf dem Gebiet der Druckhaltung bringt Flamco neben den Druckhalteautomaten „Flamcomat“ und „Flexcon M-K“ Komponenten zur Entlüftung und Entfernung von Verunreinigungen im Anlagenwasser mit. Meibes zeigt die elektronische Frischwasserstation „LogoFresh“ und Simplex hat den Ventilhahnblock „Variodesign“ sowie die „Kombibox Duo“ zur Wärmeverteilung in Gebäuden im Gepäck.

Ein Schwerpunkt bei Afriso (Halle 6, Stand 205) bildet das „CAPBs“-Sensormodul-Messsystem, das auf einem Basisgriff mit über 25 wechselbaren Sensormodulen beruht. Für die Messung wird das gewünschte Modul in den Basisgriff einstecken, mit einem „BlueLine“-Abgas-, -Druck- oder -Temperatur-Handmessgerät, Smartphone oder Tablet gekoppelt und die Messung gestartet. Die CAPBs-Messeinheit überträgt dann die Messdaten verzögerungsfrei per Bluetooth direkt an ein Handmessgerät oder mobiles Endgerät, wo die Daten in der App „EuroSoft live“ (Android oder iOS) ausgewertet werden.

Einen Schwerpunkt des Messeauftritts von IMI Hydronic Engineering (Halle 6, Stand 215) bilden Lösungen für die automatische Durchflussregelung (AFC‑Technologie) der Marke IMI Heimeier, die in diesem Jahr ihr 90-jähriges Jubiläum feiert. Zur Verfügung steht hier das komplette Produktprogramm, das mit zahlreichen Ventilgrößen, Bauformen und Anschlussarmaturen nahezu sämtliche Anwendungsfälle abdeckt.

Als Highlight auf dem SYR-Stand (Halle 7, Stand 005) wird die „LEX Plus 10 S Connect“ angekündigt. Das ergänzte „S“ steht für die integrierte Sandwich-Anschlussarmatur, die eine Kombinationsmöglichkeit mit dem „Drufi“ ermöglicht. So entsteht aus beiden Armaturen eine kompakte Filter- und Enthärtungseinheit.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-04 Wärmemarkt, „smarte“ Technologien und digitale Vernetzung

IFH/Intherm 2018

Auf die SHK Essen im Westen folgt vom 10. bis 13. April 2018 in Nürnberg mit der IFH/Intherm (www.ifh-intherm.de) die zweite Branchenmesse im Frühjahr. Für die Besucher der Bundesländer im Süden...

mehr
Ausgabe 2016-03 SHK Essen und IFH/Intherm 2016

Virtueller Vorabmesserundgang

Ein Messebesuch ist durch eine Lektüre und auch die digitale Welt nicht zu ersetzen. Es geht nichts über das persönliche Gespräch und das Greifen und Begreifen neuer Produkte am Messestand. Eine...

mehr