Honorar für ingenieurtechnische Leistungen

Nachdem ein Ingenieur Leistungen erbracht hatte, rechnete er sie getrennt für die verschiedenen Anlagen (Heizung, Lüftung, Gas, Ober­flächen­wasser, Wasser, Schmutzwasser, Feuerlöschanlage, Strom- und Blitz­schutz, Fernmeldetechnik und Netzersatzanlage) ab. Er ver­langte vom Auftraggeber das sich aus dieser Abrechnung ergebende Honorar. Der Auftraggeber war jedoch der Meinung, das Honorar wäre auf der Grundlage der anrechenbaren Kosten der Anlage einer Anlagengruppe abzurechnen. Nach dem Beschluss des Bundesgerichtshofes vom 20. Dezember 2007 – VII ZR 114/07 – zwingt die Regelung des § 69 Abs. 1 HOAI den Auftragnehmer, die ingenieurtechnischen Leistungen für Anlagen nach Anlagengruppen abzurechnen. So richtet sich das Honorar für Grundleistungen u. a. nach den anrechenbaren Kosten der Anlagen einer Anlagengruppe nach § 68 HOAI. Danach können die Anlagen  einer Anlagengruppe grundsätzlich nicht getrennt abgerechnet werden. Eine getrennte Abrechnung findet gemäß § 69 Abs. 7 HOAI allerdings statt, wenn der Auftrag mehrere Anlagen erfasst. Mehrere Anlagen in diesem Sinne liegen aber nicht allein deshalb vor, weil sie selbständig von anderen Anlagen einer Anlagengruppe funktionieren und getrennt an das öffentliche Netz angeschlossen werden. Das trifft für eine Vielzahl der in § 68 HOAI genannten Anlagen zu.

Dr. Otto

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-09

Die aktuelle HOAI 2013

Sichere Honorar­berechnung und Vertragsgestaltung nach HOAI

25. September 2014/Hamburg Die neue HOAI 2013 wurde am 7. Juni 2013 vom Bundesrat verab­schiedet. Mit Inkrafttreten der HOAI 2013 müssen Architek­ten und Ingenieure alle neuen Verträge nach...

mehr
Ausgabe 2012-09

Zur Mindestsatzunterschreitung

Bindung der Honorarforderung an vereinbarte Pauschale

Fall: Ein Generalplaner beauftragte den Fachplaner mit Leistungen der TGA für eine außerge­wöhnlich große Sportstätte. Bei kumulierter Ermittlung der Kosten wurde ein Honorar von ca. 1,5 Mio. DM...

mehr
Ausgabe 2014-04

Die aktuelle HOAI 2013 – Sichere Honorarberechnung und Vertragsgestaltung nach HOAI

10. April 2014/Dresden Die neue HOAI 2013 wurde am 7. Juni 2013 vom Bundesrat verabschiedet. Sobald die HOAI 2013 nun in Kraft tritt, müssen Architekten und Ingenieure alle neuen Verträge nach...

mehr
Ausgabe 2014-06

Die aktuelle HOAI 2013 – Sichere Honorarberechnung und Vertragsgestaltung nach HOAI

26. Juni 2014/Augsburg Mit der HOAI 2013 ändert sich einiges. So steigen die Honorare in den Tafeln teilweise deutlich an. Das Bauen im Bestand wird neu geregelt und für die Vergütung von...

mehr
Ausgabe 2013-12 Erläutert und kommentiert

Neue HOAI 2013

Nur die richtige Anwendung der neuen Regelungen in der HOAI 2013 gibt Rechtssicherheit und verhindert unangenehme Überraschungen bei der Abrech­nung von Planungs- und Bauüberwachungsleistungen. Im...

mehr