Darstellung von Querbezügen

Gebäudeautomation und EnEV

Neu in der seit 1. Mai 2014 gül­tigen EnEV 2014 ist, dass erstmals auch der Automations­grad des Gebäudes zur Erstellung des Energieausweises berücksichtigt werden muss. Mit der Verschärfung der EnEV 2014 zum 1. Januar 2016 reduziert sich der erlaubte Jahres-Primärenergiebedarf um weitere 25 %. Vor diesem Hintergrund setzt sich zunehmend die Erkenntnis durch, dass man auf den optimierten Anlagenbetrieb durch Gebäudeautomation nicht verzichten kann. Diese Querbezüge zwischen Automation und der EnEV werden im Fachbuch „Die EnEV 2014 und deren Bedeutung für die Gebäudeautomation“ dargestellt und mit Hinweisen ergänzt, wie diese technisch sinnvoll und nutzergerecht umgesetzt werden können.

Es werden die Themenfelder ener­ge­tische Grundbegriffe der EnEV 2014, DIN V 18599 und EN 15232 (relevante Nor­men), Checklisten und Hilfsmittel zur Be­stimmung des Einspar­potentials durch bedarfsgeführ­ten Betrieb, normgerechte Bewertung von Gebäuden hinsichtlich der Gebäudeautomation, Zertifizierungs­pro­gramm der eu.bac sowie Planungsprozess für Raum- und Anlagenautomation behandelt.

Der Autor Prof. Dr. Michael Krödel lehrt und forscht an der Hochschule Rosenheim im Bereich der Gebäudeautomation und -technik. Sein Schwerpunkt liegt in der Erstellung von Methoden, Leitfäden, Checklisten etc. zur sinnvollen und nutzergerechten Planung der Gebäude­automation als Beitrag zu ganzheitlich optimierten Gebäuden.

Die EnEV 2014 und deren Bedeutung für die Gebäude­automation, Michael Krödel 2015, 124 Seiten (s/w), 29,90 €,ISBN 978-3-7347-7312-9

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 12/2015 Automationsgrad als Basis für den Energieausweis

EnEV 2014 und Automation

Seit dem 1. Mai 2014 gilt die EnEV 2014. Dabei muss erstmals auch der Automationsgrad des Gebäudes zur Erstellung des Energieausweises berücksichtigt werden. Mit der Verschärfung der EnEV 2014 zum...

mehr

Gebäudeautomation im Industriebau

Hosch IQ.Wissensforum diskutiert zu EnEV-Anforderungen an GA

Für Nichtwohngebäude werden ab 2016 höhere EnEV-Anforderungen an die Gebäudeautomation (GA) gestellt. Diesem Thema widmete sich das Hosch IQ.Wissensforum (www.hosch-ga.de) im Herbst 2015. Im...

mehr
Ausgabe 06/2014

Gebäude effizient automatisieren

1. und 2. Juli 2014/Baden-Baden Die VDI-Konferenz „Gebäudeautomation 2014“ befasst sich mit energetischen Einsparpotentialen mithilfe der Gebäudeautomation. Auf der Veranstaltung wird das...

mehr

IGT-Webinar „Smart Building und E-Mobility“

Energieeffizienz durch Automation, EnEV/EPBD/GEG, IoT

Das IGT – Institut für Gebäudetechnologie GmbH veranstaltet Tagesseminare und Lehrgänge im Bereich „Smart Building“. Um einen Überblick über die Thematik zu erhalten, bietet IGT mit dem...

mehr
Ausgabe 05/2018 Elektro- und Kommunikationsanschlüsse der TGA in VDI 3805

VDMA erleichtert Einbindung der GA in BIM

Der Arbeitskreis „BIM und Gebäudeautomation“ des Fachverbands Automation + Management für Haus + Gebäude (AMG) in Kooperation mit dem VDI hat sich zur Aufgabe gesetzt, Grundlagen zum Thema „BIM...

mehr