Recht & Beruf | Rationalisierung am Bau | 25.10.2018

Für Projekt- und Bauherrenerstgespräche

Checklisten

  • Der QualitätsVerbund Planer am Bau hat eine Sammlung von Checklisten für Ingenieur- und Architekturbüros zusammengestellt. Bild: QV Planer am Bau

Der QualitätsVerbund Planer am Bau hat einige seiner Checklisten in einer Sammlung zusammengestellt. Sie dienen als Anregungen für Erstgespräche der Planungsbüros mit ihren Kunden bzw. Bauherren. Ziel eines ersten Gesprächs ist es, Wünsche zu erfragen und zu erfassen. Die Ergebnisse werden dann protokolliert und fließen in die Planung ein. Dadurch sichern sich beide Seiten – Kunde und Planer – ab. Das Erstgespräch gewährleistet u.a. die Einhaltung der Kosten und Termine nach Projektbeginn. Wesentliche Gesprächspunkte sind Planungsvorgaben, Wünsche, Ziele, Kostenrahmen und Terminrahmen.

Mitglieder können die Checklistgen im Downloadbereich der Homepage herunterladen. Nicht-Mitglieder können die Checklisten exklusiv unter https://planer-am-bau.de/projekt-und-bauherrenerstgespraeche/ gegen Eintrag in den Newsletter anfordern.

Thematisch passende Beiträge

  • Zehn Jahre QualitätsZertifikat Planer am Bau

    Fast 250 Mitglieder unterstützen Qualitätssystem

    2017 wird das zehnjährige Jubiläum beim QualitätsVerbund (QV) Planer am Bau gefeiert. Bereits 2007 wurden die ersten Ingenieur- und Architekturbüros mit dem QualitätsZertifikat Planer am Bau ausgezeichnet. Mittlerweile gibt es rund 250 Mitglieder im QualitätsVerbund. „Wir freuen uns, dass der QualitätsVerbund Planer am Bau so gut angenommen wird. Aber wir haben auch noch viel Arbeit vor uns, den...

  • Mehr Zeit für die Unternehmensführung

    tab: Herr Bähr, wie sind Sie auf den QualitätsVerbund Planer am Bau aufmerksam geworden? Und seit wann sind Sie Mitglied? Christian Bähr: Wir suchten 2008 nach einem auch für unsere Kunden definierten und nachvollziehbaren Standard für unser internes Qualitätsmanagement und sind dann sehr schnell auf „Planer am Bau“ aufmerksam geworden. Die Möglichkeiten und Freiheiten, die dieser Standard...

  • Entwässerungsanlagen

    Das IZEG Informationszentrum Entwäs­se­rungstechnik Guss in Bonn hat zum 10-jähri­gen Bestehen eine nütz­liche Sammlung von Technischen Infor­ma­tionen als digitales E-Book veröffentlicht. Dieses Buch wendet sich an Bauherren, Planer und Sanitär­fach­leute und soll die Arbeit bei der Planung und Ausführung von Ent­wässerungsanlagen erleichtern. In der vorliegenden ersten Aus­gabe werden...

  • Verstärkung für den QualitätsVerbund Planer am Bau

    Prof. Dr. Thomas Benz unterstützt das Team

    Ab November 2018 unterstützt der Ingenieur und Diplom-Kaufmann, Prof. Dr. Thomas Benz, den QualitätsVerbund Planer am Bau. Auf lange Sicht soll er als Gesellschafter in die Trägergesellschaft des QualitätsVerbunds eintreten. Eigentlich hatten sich Dr. E. Rüdiger Weng und Prof. Dr. Thomas Benz am Ende des Sommersemesters 2018 nur getroffen, um über die Vorlesungsplanung zu sprechen. Prof. Thomas...

  • VDI-Fachkonferenz: „BIM in der Gebäudetechnik“

    Die Komplexität sowie der wirtschaftliche und terminliche Druck bei Bauvorhaben steigen. Über sämtliche Aufgaben und Leistungsphasen hinweg sehen Experten deshalb Chancen in der digitalen Planung, wie sie das Building Information Modeling (BIM) erlaubt: Alle relevanten Gebäudedaten werden mithilfe bauspezifischer Software erfasst und verknüpft bevor die Realisierung eines Projekts startet. Damit...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    • Heft 03 / 2019

      Klimatechnik für ein Hochleistungsmessgerät – Die German Biomedicine NanoSIMS Facility in Göttingen

      Das Center for Biostructural Imaging of Neurodegeneration (BIN) der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) weihte Ende Oktober 2018 sein Nano-Sekundärionen-Massenspektrometer (NanoSIMS) feierlich ein. Das Architektur- und Ingenieurbüro pbr, Niederlassung Magdeburg, erbrachte nicht nur die Gesamtplanung für den Neubau des Forschungsgebäudes, sondern auch die bauliche Planung zur Einbringung und Sicherstellung des reibungslosen Betriebs des hochsensiblen NanoSIMS. Dabei lohnt sich ein besonderer Blick auf die spezifische Klimatechnik für das Messgerät.


      Foto: Christian Bierwagen

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche