Brandschutz in Bautzener Logistikzentrum

So vermeidet man die Nachrüstung!

Klassische Lagerhäuser benötigen eine sehr große Grundfläche und die Zugriffszeiten auf die eingelagerten Waren sind lang. Darüber hinaus sind sie brandschutztechnisch sehr schwer unterteilbar, insbesondere wenn die Güter in großen Blöcken deponiert werden. Der Zwang zur größtmöglichen Effizienz und moderne Verpackungsverordnungen erfordern deshalb moderne Logistikzentren. Neben einem schnellen und meist voll mechanisierten Zugriff auf die Produkte muss Verpackungsmaterial heute so beschaffen sein, dass es unbedenklich zurückgenommen oder entsorgt werden kann und extrem leicht ist – doch bedeutet der Einsatz eins solchen Material oft eine erhebliche Brandlast.

Die Bedingung an ein wieder verwendbares Material, wie es moderne Verpackungsordnungen vorschreiben, erfüllen zum Beispiel Behältnisse aus nahezu 100 %ig wieder verwendbarem Polypropylen. Aber: 1 kg Polypropylen enthält die Energie von fast 2 l Benzin, im Brandfall also eine sehr starke Brandlast.

Die Auswirkungen dieser Entwicklung auf Auslegung und Funktion der Feuerlöscheinrichtung in jedem Logistikzentrum sind beachtlich. Damit der Betreiber die Multifunktionalität seiner Lagers voll nutzen kann, muss präzise geplant, und es müssen angemessene Sicherheitsreserven für alle Lagerarten von...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-06

Logistik braucht Flexibilität

Anpassbarer technischer Brandschutz

In jedem Hochregallager ist Brandschutz ein essentielles Thema. Das Unternehmen Ludo Packt GmbH & Co. KG in Jettingen/Scheppach hat aufgrund der Kundennachfrage in den vergangenen zehn Jahren vier...

mehr
Ausgabe 2012-02

Ein Sprinklernetz aus C-Stahl

Angewandte Physik im Weinhold-Bau der Uni Chemnitz

Die Universität in der sächsischen Industriemetropole Chemnitz zählt seit 175 Jahren zu den renommierten Ausbildungsstätten für Ingenieure in Deutschland. Den Naturwissenschaften wird seit...

mehr
Ausgabe 2013-11

Keine Frage der Betriebsgröße

Brandschutz in mittelständischen Unternehmen

Für ein eventuelles Brandrisiko gilt es in erster Linie, die Verfügbarkeit der Betriebseinrichtungen möglichst zu 100?% sicherzustellen, mithin einen Entstehungsbrand möglichst bereits in der...

mehr
Ausgabe 2012-03 Eine Brauerei wird zum Kulturzentrum

Brandschutz im Dortmunder „U“

Wo früher in Dortmund Bier ge­braut wurde, ist auf rund 15?000 m² ein Kultur- und Krea­tiv­zentrum entstanden, das inter­nationale Anerkennung genießt. Den Mittelpunkt bildet der so genannte...

mehr

Umbau und Sanierung der Hallen 10 und 11

Messe Düsseldorf setzt erneut auf Caverion

Die Messe Düsseldorf GmbH nimmt Umbau-, Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten an zwei Messehallen vor. Für die Gewerke Lüftung, Druckluft und Sprinkler hat sie Caverion Deutschland (www.caverion.de)...

mehr