10. Deutsche Wärmekonferenz

24. September 2019/Berlin


Die Deutsche Wärmekonferenz etablierte sich in den vergangenen zehn Jahren als Plattform für die Diskussion rund um den größten Energieverbrauchssektor, den Wärmemarkt. Unter dem diesjährigen Titel „Wärmewende: Quo vadis?“ bringt die Konferenz Vertreter aus Politik, der Branche sowie der Medien zum Diskurs über geeignete Strategien für die Wärmewende zusammen.

www.bdh-koeln.de

x

Thematisch passende Artikel:

Deutscher Wärmekongress 2022

Hochkarätiges Programm in Berlin

#connectingheat – unter diesem Motto bringt die diesjährige Wärmekonferenz Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien zusammen. Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH), der...

mehr

Schwacher Wärmemarkt torpediert Energiewende

Vierte Deutsche Wärmekonferenz fordert konsequentere Politik

Der deutsche Markt für effiziente Heizungen mit erneuerbaren Energien und effiziente Klima- und Lüftungstechnik wird in diesem Jahr voraussichtlich bis zu 25 % unter dem Stand des Jahres 2000...

mehr
Ausgabe 2016-09

8. Deutsche Wärmekonferenz

27. September 2016/Berlin Die 8. Deutsche Wärmekonferenz findet unter dem Titel „Doppelstrategie für Nachhaltigkeit und Klimaschutz: Effizienz und erneuerbare Energien“ statt. Der bisherige...

mehr
Ausgabe 2022-05 Deutsche Wärmekonferenz 2022

Strategiepapier für die Energiewende im Wärmesektor

Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH), der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) sowie der Deutsche Großhandelsverband Haustechnik (DG Haustechnik) haben Ende März im...

mehr

BDH-Dialog im Bundestag

Wärmewende mit Effizienztechnologien

Auf die zentrale Rolle des Wärmemarktes für das Gelingen der Energiewende hat der BDH (www.bdh-koeln.de) im Deutschen Bundestag vor Abgeordneten der Ausschüsse Energie und Wirtschaft sowie Umwelt,...

mehr