BIM von A bis Z etablieren, inklusive „Tuning“-Maßnahmen

Teil 3: Verknüpfung zwischen BIM und Nachhaltigkeit

Teil 1 und 2 der Serie BIM von A bis Z beschäftigte sich mit den Auftraggeber-Informations-Anforderungen und dem BIM-Abwicklungsplan sowie Prozessen und Rollen. In diesem Teil stellen wir einen Anwendungsfall vor, der aktuell in Forschung und Praxis diskutiert wird – Die Verknüpfung zwischen BIM und Nachhaltigkeit. Obwohl die Verknüpfung von BIM und Nachhaltigkeit derzeit noch eine theoretische Diskussion darstellt und in der Praxis noch nicht so weit verbreitet ist, wie andere Anwendungsfälle, handelt es sich hierbei dennoch um einen relevanten Anwendungsfall, der zukünftig in jedem Projekt umgesetzt werden sollte.

Die Bau- und Immobilienbranche ist für 37 % der weltweiten CO2-Emissionen (37 %) verantwortlich. Darüber hinaus werden 53,9 % der Abfälle, die in Deutschland anfal-len, durch den Bausektor versursacht [1].

Hieran hat die TGA einen entscheidenden Anteil. In der Kostengruppe 400 nach der DIN 276 ergeben sich ebenfalls große Potenziale zur Optimierung der Nachhaltigkeit. Zum einen spielen soziale Faktoren, wie der Komfort innerhalb von Gebäuden sowie ökonomische Faktoren aufgrund der hohen Kostenanteile der TGA eine entscheidende Rolle. Auf der anderen Seite zeigen Auswertungen, dass...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2023

Lebenszyklusanalyse hält Einzug in die TGA

Interview zu CO2- und Umweltdaten in der BIM-Planung

tab: Welche Rolle spielt die TGA in der Ökobilanzierung? Jonas Gesenhues: Aktuell wird die technische Gebäudeausrüstung von der gängigen Ökobilanzierung für Gebäude vernachlässigt. Der...

mehr

Bette investiert in BIM-Datenmodelle

Daten ab sofort auf der Unternehmens-Webseite

„Durch BIM finden tiefgreifende Veränderungen in den Bauabläufen statt. Mit unseren BIM-Daten wollen wir einen einfacheren Informationsaustausch zwischen Fachplanern und Gewerken unterstützen und...

mehr
Ausgabe 03/2015 Interview mit Björn Wolff, Vertrieb Hottgenroth/ETU

Anforderungen an eine TGA-Software

tab: Sehr geehrter Herr Wolff, wer sich auf der Messe BAU in München über Softwarelösungen für die Gebäudeplanung informieren wollte, wurde von der Fülle der Anbieter in diesem Segment sicher...

mehr
Ausgabe 03/2013

Building Information Modeling in der TGA

Im Spannungsfeld von Ökologie, Wirtschaftlichkeit und Komfort

Aus Kostengründen und ökologi­schen Aspekten müssen moderne Gebäude hohe energetische Standards erfüllen. Bauherren, Archi­tekten, Nutzer und Betreiber stellen daher immer höhere...

mehr
Ausgabe 10/2022 Verbesserung der energetischen Qualität von Gebäuden

NRW fördert Einsatz von BIM

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert im Rahmen des Programms „progres.nrw“ den Einsatz von BIM im Planungsprozess für den Neubau und die Sanierung von klimagerechten Wohngebäuden. Förderfähig...

mehr