Wilo und Schneider Electric schließen strategische Partnerschaft

Nachhaltigkeits- und Effizienzlösungen für die Wasser- und Gebäudeindustrie

Wilo und Schneider Electric haben ihre Zusammenarbeit ausgeweitet: Ziel der beschlossenen strategischen Partnerschaft ist die gemeinsame Entwicklung von Nachhaltigkeits- und Effizienzlösungen für die Wasser- und Gebäudeindustrie.

„Angesichts des Risikos einer politisch motivierten Entkopplung globaler Wertschöpfungsketten werden Kooperationen und Partnerschaften in Zukunft erfolgsentscheidend sein", erklärt Oliver Hermes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wilo-Gruppe. „Mit dieser strategischen Partnerschaft verfolgen wir das Ziel, etwaigen Abkopplungstendenzen bewusst entgegenzuwirken. Wir wollen aber auch die gemeinsame Innovationskraft voll ausschöpfen, um neue digitale Lösungen für die Herausforderungen von morgen zu entwickeln."

Die Kombination der Technologien und Dienstleistungen beider Unternehmen wird Komplettlösungen für Energieeffizienz und Wassereinsparung für nachhaltige Gebäude, Kommunen, Versorgungsunternehmen und industrielle Wasseranwendungen bieten. Diese Partnerschaft soll die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen bei der Einführung zukunftsweisender Architekturen und digitaler Technologien auf der Grundlage von Integration und kundenspezifischen Entwicklungen – einschließlich universeller Automatisierungssoftware – verbessern. Zu den Bedingungen der intensivierten Kooperation gehört der Einsatz des softwarezentrierten Automatisierungssystems "EcoStruxure Automation Expert" von Schneider Electric sowie Analysefunktionen und digitale Services.

Nachhaltige Wassernutzung und Dekarbonisierung im Visier

Ziel der Vereinbarung ist es, ein gemeinsames Wertangebot zu entwickeln, um die bestehenden Herausforderungen im Bereich der Wassernachhaltigkeit anzugehen. Dazu werden einzigartige digitale Lösungen gegen Wasserknappheit, für Wasserrecycling sowie Infrastruktureffizienz definiert, und diese dann in großem Maßstab eingesetzt.  

Auf der Grundlage der gemeinsam für den Wilopark entwickelten Kundenerfahrung werden Schneider Electric und Wilo auch zusammenarbeiten, um Industrien und Gebäude der Zukunft dabei zu unterstützen, ihren CO₂-Fußabdruck zu reduzieren.

Dies wird möglich, indem sie die betriebliche Dekarbonisierung durch innovative Technologien, die Integration erneuerbarer Energiequellen und ein besseres Energiemanagement angehen. Wilo, vertreten durch Chief Technology Officer Georg Weber, und Schneider Electric, vertreten durch den in Horgen/Zürich ansässigen Alain Dedieu, Segment President Water Wastewater, sowie Philippe Rambach, Senior Vice President Industrial Automation, vereinbarten die gemeinsame Partnerschaft während der internationalen Branchenkonferenz von Wilo.

Gemeinsame Projekte umfassen die Unterstützung und Stärkung von Lösungen für:

- Plug-and-Play-Lösungen für die Wasseraufbereitung

- Gebäudeautomatisierung und vorbeugende Wartung mit innovativer Hard- und Software

- Ausstattung von Wilopark mit einer offenen und skalierbaren digitalen Plattform mit AVEVA System Platform, die Anlagen- und Prozessdaten aus allen Teilsystemen zusammenführt sowie einem vollständig integrierten Ladesystem für E-Mobilität für die Elektrofahrzeugflotte von Wilo.

Thematisch passende Artikel:

2014-11 Aufbau eines Energiemanagements

Energiezähler und Messgeräte

Mit den „Acti 9“-Energiezählern „iEM3000“ sowie den „Po­werLogic“-Universal-Mess­ge­räten „PM5000“ liefert Schneider Electric zwei Lösungen für die Energiemessung in Gebäuden....

mehr

Wilo und Enapter unterzeichnen Absichtserklärung

Wasserstoff rückt in den Fokus

Die Wilo-Gruppe und der Elektrolyseur-Hersteller Enapter haben Ende März 2021 eine Kooperation vereinbart. Ziel der Zusammenarbeit ist es, mögliche Kooperationsfelder im Bereich Wasserstoff zu...

mehr
2021-03 Systemrelevant, nachhaltig und digital

Der Wilopark in Dortmund

Am 4. Februar 2021 lud die Wilo-Gruppe zur feierlichen Eröffnung des Wiloparks, des neu errichteten Stammsitzes in Dortmund, ein. Über 1.500 internationale Gäste aus Wirtschaft und Politik sowie...

mehr

Schneider Electric übernimmt J&K Regeltechnik

Gebäude der Zukunft im Visier

Schneider Electric, Anbieter im Bereich Energiemanagement und Automatisierung, übernimmt J&K Regeltechnik, einen Dienstleister für Gebäudeautomation mit Hauptsitz in München. Nach langjähriger...

mehr

Wilo errichtet neuen Logistikstandort

Virtueller Spatenstich in Werne

Mit einem virtuellen Spatenstich haben in Werne Mitte April 2021 die Bauarbeiten für ein neues Logistikzentrum begonnen. Von hier aus wird der Technologiespezialist Wilo ab 2022 seine globalen...

mehr