Wachstum bei Zertifizierungen

Zehn Jahre DGNB-Zertifikate

Vor zehn Jahren hat die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) im Rahmen der Messe BAU 2009 in München die ersten Zertifikate für nachhaltige Gebäude vergeben. In dieser Zeit hat sich die DGNB-Zertifizierung national wie international als Qualitätsstandard etabliert. Mittlerweile sind 4.823 Projekte in 29 Ländern von der DGNB ausgezeichnet worden – mehr als ein Drittel davon allein im letzten Jahr.

„2018 war für die DGNB-Zertifizierung ein echtes Rekordjahr“, sagt Johannes Kreißig, Geschäftsführer der DGNB GmbH. „In nahezu allen Bereichen konnten wir ein signifikant großes Plus erzielen – und das, nachdem wir bereits in den letzten Jahren sehr erfolgreich waren.“

Exakt 1.711 Gebäude, Innenräume und Quartiere haben den Zertifizierungsprozess der DGNB im Jahr 2018 erfolgreich durchlaufen und mit einem Zertifikat oder Vorzertifikat in Platin, Gold oder Silber abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von über 37 %. Insgesamt steht die DGNB damit zum Jahreswechsel bei 4.823 ausgezeichneten Projekten. Zusammengenommen entsprechen diese einer Fläche von 57,5 Mio. m2.

Der deutliche Zuwachs an Zertifizierungen ist zum Teil zurückzuführen auf die weiter steigende Zahl an Ein­familienhäusern, die auf Grundlage eines Basiszertifikats zertifiziert wurden. Über 2.500 Fertighäuser konnten auf diese Weise durch die DGNB inzwischen ausgezeichnet werden.

Bei den übrigen Nutzungen wie Büro und Verwaltung, Handels- oder Industriebauten lag das Plus im Jahresvergleich sogar bei rund 45 %. Rechnet man die kleinen Wohngebäude heraus, liegt die Zahl der zertifizierten Projekte bei 2.274, davon 1.573 in Deutschland.

„10 Jahre DGNB-Zertifizierung ist ein großartiger Meilenstein. Es ist bemerkenswert, dass auch heute noch ein Großteil der frühen Mitstreiter mit dabei ist und über die eigenen Geschäftsinteressen hinaus mit uns gemeinsam aktiv an einem wichtigen Ziel arbeitet: der Transformation der Bau- und Immobilienwirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit“, sagt Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der DGNB e.V., die selbst auf der BAU 2019 ihr zehnjähriges Jubiläum bei der DGNB feierte.

x

Thematisch passende Artikel:

16,5 Mio. € investierte Stiebel Eltron (www.stiebel-eltron.de) in das neue Gebäude, das am 24. November 2015 eingeweiht wurde. Gleichzeitig mit der Entscheidung für den Neubau wurde die...

mehr

Das DGNB-Auszeichnungslogo in Platin

Aus Gold wird Platin Die bisherige Auszeichnung in Bronze eins zu eins durch das Zertifikat in Silber ersetzt. Gold tritt an die Stelle von Silber. Die neue höchste Auszeichnungsstufe in Platin...

mehr
Ausgabe 2015-12 Nachhaltiges Bauen als Trendthema

Auf der Fachmesse Expo Real präsentierte die DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.) offiziell die Zertifizierung in Platin und nahm die ersten Verleihungen in Platin vor. Die...

mehr

Das Serdika Center in Sofia erhielt das DGNB-Zertifikat in Gold

Das Zertifizie­rungssystem der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB gewinnt international an Fahrt. So wurde das erste DGNB-Zertifikat in Sofia, Bulgarien, verliehen. Das Serdika...

mehr
Ausgabe 2020-04

 Investitionsmehrkosten zertifizierter Geb?ude

Die Entscheidung für die Zertifizierung einer Immobilie ist nicht nur ökonomisch sinnvoll. Der gewerbliche und private Gebäudesektor stellt einen großen Hebel bei der Erreichung der...

mehr