Sanitärarmaturen vernetzt

Wassermanagementsystem

Schell hat ein neues Wassermanagementsystem im Programm, mit dem die Gewährleistung einer dauerhaft hygienischen Trinkwasser­versorgung, die zentrale Steuerung und Wartung der Sanitärarmaturen und die energetische Optimierung der Technischen Gebäudeausrüstung gleichermaßen ermög­licht wird. „eSchell“ basiert auf einem Wassermanagement-Server mit Ethernet- und WLAN-Schnittstelle zusammen mit einer browserbasierten Software.

Es ist individuell programmierbar und ermöglicht den vernetzten Betrieb von bis zu 64 Waschtisch-, Dusch, WC- oder Urinal-Armaturen pro Server. Die Vernetzung erfolgt kabelgebunden, per Funk oder in Kabel-/Funk-Mischinstallationen. Je nach baulichen Gegebenheiten werden die Armaturen mit dem Bus-Extender Kabel oder mit dem Bus-Extender Funk kombiniert.

Die Extender übernehmen die Datenübertragung zwischen Server und Armatur. Die funkbasierte Verbindung erfolgt bei Versorgung mit Netzspannung sogar über ein Mesh-Funknetz, wodurch eine weitreichende Funkabdeckung gewährleistet ist.

Schell GmbH & Co. KG, 57462 Olpe +49 2761892-0

www.schell.eu

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-1-2 In einem System

Leckageschutz und Trinkwasserhygiene

Schell hat sein Wassermanagement-System „SWS“ um den Bereich Leckageschutz erweitert. Über ein Leckageschutz-Ventil lässt sich das Risiko von Wasserschäden vermindern. Das elektronisch gesteuerte...

mehr
Ausgabe 2018-09 Zwischen Wassermanagement und Netzwerk

Gateway

Das „SWS“-Gateway fungiert als Schnittstelle, um Ein- und Ausgangsdaten zwischen dem Wassermanagement-Server und dem Gebäude-Netzwerk zuverlässig zu übertragen. Elektronische Waschtisch- und...

mehr
Ausgabe 2018-11 Für (halb)öffentliche Sanitärräume

Elektronischer Wandauslauf

Schell hat seine Wandauslaufserie „Linus“ für den Waschtisch um eine elektronische Variante erweitert. „Linus E“ entspricht somit den gestiegenen Ansprüchen im öffentlichen und...

mehr
Ausgabe 2019-05 Für alle Einsatzsituationen

Wassermanagement-System

Trinkwasser muss an allen Entnahmestellen eines Gebäudes in einwandfreier Qualität zur Verfügung stehen. Um dies zu erreichen, ist jedoch schon nach spätestens 72 h an allen Entnahmestellen ein...

mehr
Ausgabe 2013-05

Schell: Programmier- und Diagnose-Software

Reibungslose Datenübergabe

Komplexe Programmierungs­vorgänge sind notwendig, damit Sanitärarmaturen die unterschiedlichen Anforderungen in öffentlichen und gewerblichen Gebäuden optimal erfüllen. Auf konventionellem,...

mehr