In einem System

Leckageschutz und Trinkwasserhygiene

Schell hat sein Wassermanagement-System „SWS“ um den Bereich Leckageschutz erweitert. Über ein Leckageschutz-Ventil lässt sich das Risiko von Wasserschäden vermindern. Das elektronisch gesteuerte Ventil wird in das Wassermanagement-System eingebunden. Bei Stagnationsspülungen öffnet und schließt sich das Ventil automatisch. So werden Leckageschutz und der Erhalt der Trinkwassergüte durch Hygienespülungen clever kombiniert.

Erhältlich ist die Armatur als „SWS Leckageschutz-Ventil Funk“ für die funkbasierte Einbindung oder als „SWS Leckageschutz-Ventil Kabel“ für die kabelgeführte Integration in das Wassermanagement-System.

Jeweils sechs Dimensionen stehen zur Verfügung: für Verrohrung DN 15, 20, 25, 32, 40 und 50. Jedes Ventil verfügt über einen Ventilmotor und erfordert eine 230-V-Spannungsversorgung für den Ventil­antrieb. Im Lieferumfang befindet sich, in einer separaten Steuereinheit, ein „SWS Bus-Extender Funk“ oder „SWS Bus-Extender Kabel“. Der Ventilmotor steuert nach den Vorgaben des SWS-Servers das Öffnen- und Schließen des Leckageschutz-Ventils in einer Haupt- oder Segmentleitung. Innerhalb des Wassermanagement-Systems „SWS“ können mehrere Leckageschutz-Ventile gleichzeitig eingebunden werden. So lassen sich verschiedene Gebäudeabschnitte oder Etagen individuell mit Wasser versorgen. Dabei übernimmt der jeweilige Bus-Extender die Datenübertragung zwischen dem „SWS“-Server und dem Leckageschutz-Ventil.

Schell GmbH & Co. KG

57462 Olpe

+49 2761 8920

info@schell.eu

www.schell.eu

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2019 Für alle Einsatzsituationen

Wassermanagement-System

Trinkwasser muss an allen Entnahmestellen eines Gebäudes in einwandfreier Qualität zur Verfügung stehen. Um dies zu erreichen, ist jedoch schon nach spätestens 72 h an allen Entnahmestellen ein...

mehr
Ausgabe 05/2013 Mit Schwarmintelligenz zum Leckageschutz

Fürs Wassermanagement

Für Großobjekte bietet SYR einen Leckageschutz mit internetgestützter Schwarmintelligenz (ISI). Dazu sind in einem Objekt mehrere Leckageschutzarmaturen miteinander via Server verbunden und sichern...

mehr
Ausgabe 10/2013

Pilotprojekt im Wassermanagement

Internetgestützte Schwarm-Intelligenz schützt Schule

Rund 4000-mal am Tag kommt es in Deutschland zu Wasserschäden. Damit ein Schreckensszenario mit horrenden Kosten ausbleibt, sollte eine Immobilie mit einem Wassermanager ausgerüstet sein. Solch eine...

mehr
Ausgabe 09/2018 Zwischen Wassermanagement und Netzwerk

Gateway

Das „SWS“-Gateway fungiert als Schnittstelle, um Ein- und Ausgangsdaten zwischen dem Wassermanagement-Server und dem Gebäude-Netzwerk zuverlässig zu übertragen. Elektronische Waschtisch- und...

mehr
Ausgabe 1-2/2023

Praxistipps zur neuen VDI-Richtlinie 6023 Blatt 1

Trinkwasser-Hygiene beginnt mit der Planung

Die neue Version dieser bewährten Richtlinie umfasst wie bisher Planung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung von Trinkwasser-Installationen. Vertiefende Hinweise zu Betrieb und Instandhaltung...

mehr