Studie zum Hotelbad

Sauberkeit, Hygiene und Wertigkeit gewünscht

Ob im Urlaub oder auf Geschäftsreise, was Gästen im Hotelzimmer wirklich wichtig ist, ist ein sauberes, hygienisches Bad. Dies zeigt eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von Kaldewei (www.kaldewei.de), bei der 1.007 Menschen aus Deutschland ab 18 Jahren im Juli 2019 befragt wurden, die in den vergangenen fünf Jahren mindestens einmal in einem Hotel übernachtet haben.

Gefragt nach dem wichtigsten Ausstattungsmerkmal eines Hotels, nannten fast zwei Drittel der Befragten (62 %) ein sauberes Bad. Mit großem Abstand folgen ein großes, bequemes Bett (26 %) und andere Ausstattungsoptionen. Allerdings gibt es in Hotels viele Störfaktoren, die die Freude über den Hotelaufenthalt schmälern. 

 

Aushängeschild Bad

Ist der Hotelgast zufrieden, stehen die Chancen gut, dass er wiederkommt und das Hotel im Internet weiterempfiehlt. Dies unterstützt eine gute Auslastung und wirkt sich positiv auf das Image des Hauses aus. Dass für die Zufriedenheit der Gäste das wichtigste Kriterium der Raum ist, in dem schätzungsweise durchschnittlich nur 6 bis 30 min pro Tag Zeit verbracht werden, mag erst einmal erstaunen. Aber die Ergebnisse der Kaldewei-Hotelstudie machen klar: Das Badezimmer als Ort, an dem man sich frisch und schön macht und abends den Tag beschließt, ist Dreh- und Angelpunkt für den Erfolg eines Hotels. So sagen 95 % der Befragten, dass sie bei einem unhygienischen Bad das Hotel nicht noch einmal buchen würden. Zudem haben 21 % ein Hotel aufgrund von Mängeln im Bad im Internet schon einmal schlechter bewertet. Mehr als ein Drittel (36 %) hat sich sogar wegen der miesen Badbewertungen im Netz bereits gegen ein Hotel entschieden.

Ein schlecht gereinigtes Hotelbad nannte eine überwältigende Mehrheit als „sehr störend“ oder „ziemlich störend“ (99 %). Für 98 % waren Schimmelflecken auf Oberflächen von Dusche, Badewanne oder Waschtisch ein Greuel. Ein Ärgernis, das – wie Hygieneuntersuchungen vom TÜV Rheinland bestätigen – mit Badlösungen aus Kaldewei-Stahl-Email gar nicht erst vorkommen muss. Mit ihrer glasharten, geschlossenen Oberfläche sind die emaillierten Waschtische, Wannen und Duschen nachweislich hygienischer und leichter zu reinigen als herkömmliche, aus Acryl hergestellte Produkte oder geflieste Duschen. Dank der Oberflächenvergütung „Perl-Effekt“, mit der alle Waschtische von Kaldewei serienmäßig ausgestattet sind, haben Waschrückstände keine Chance, sich festzusetzen und Schimmel zu bilden.

Auf den Plätzen 3 und 4 der abgefragten Störfaktoren im Hotelbad landeten bei der Studie Schimmelflecken in den Fugen und am Bodenablauf der Dusche sowie Durchfeuchtungsschäden. Darauf folgen ein unzureichender Wasserstrahl sowie eine schlechte Ablaufleistung in der Dusche, die schnell zu kleinen Überschwemmungen führen kann. Auch über Verfärbungen und Beschädigungen an den Badprodukten würden sich viele Hotelnutzer ärgern. 

 

Investition lohnt sich

Die richtig gewählten Badlösungen sind eine Investition, die sich langfristig auszahlt, denn die Badausstattung ist neben der Hygiene (95 %) nach Meinung von mehr als der Hälfte der Befragten (56 %) buchungsentscheidend. 62 % und damit die deutliche Mehrheit der Studienteilnehmer würden sogar mehr Geld für ein Hotel bezahlen, wenn die Badezimmer modern und hochwertig ausgestattet sind. Mehr als jeder Zweite (53 %) greift tiefer in die Tasche, wenn in den Bädern Produkte mit besonders hygienischen Oberflächen eingebaut sind. Auch das Thema Nachhaltigkeit ist mittlerweile ins Bewusstsein der Hotelgäste gerückt: Die Hälfte der Befragten würde es vorziehen, wenn bei der Ausstattung auf Kunststoffe verzichtet würde und stattdessen natürliche, recycelbare Materialen zum Einsatz kämen. Laut Studie wären 62 % dann sogar bereit, mehr Geld für ihr Zimmer zu bezahlen. 

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-11 Komfort-Plus für Hotelgäste

Dusch-WCs im Schlosshotel

Viele Gäste des Schloß-Hotels Petry sind Kurzurlauber. Zu einem rundum gelungenen Aufent­halt tragen die gepflegten und stilvollen Gästezimmer bei. Ihre Bäder sind teilweise mit Dusch-WCs von...

mehr
Ausgabe 2018-12 E-Book

Zum Hotel(bad) der Zukunft

Der deutsche Hotelmarkt wächst: Zwischen 2017 und 2019 entstanden in Deutschland 571 neue Hotels und 85.115 neue Gästezimmer. Gleichzeitig übertraf die Anzahl der Übernachtungen in den letzten...

mehr
Ausgabe 2008-12

Modulare Steuerungstechnik im Hotel

Die neue Hotelkette CitizenM hat ihr erstes Hotel am niederländischen Flughafen Schiphol eröffnet. Mit Partnern wie Philips im Elektrobereich und VitrA im Bereich der Badausstattung, lautet das...

mehr
Ausgabe 2016-04 Wohlfühldesign und Wärmekomfort

Im Hotelkompetenzzentrum

Das Hotelkompetenzzentrum (www.hotelkompetenzzentrum.de) in Oberschleißheim bei München ist einmalig in Europa: ein voll funktionsfähiges „Hotel ohne Gäste“, das ausschließlich der Information...

mehr
Ausgabe 2013-04 Hotel-Ventilatorkonvektor

Ruhestifter mit EC-Technologie

Der Hotel-Ventilatorkonvektor „Venkon“ sorgt für viel Ruhe bei angenehmen Raumtemperaturen. Unterstützt von der neuen EC-Technologie ergeben sich langfristige, wohltuende Energieeinsparungen. Im...

mehr