KNX-kompatibel

Regelungssystem für Flächentemperierung

Das Regelungssystem „NEA Smart 2.0“ für Flächenheizungs- und -kühlsysteme ist nun zu KNX-Systemen kompatibel. So kommuniziert die gesamte Regelungstechnik mit anderen KNX-fähigen Elementen der Haustechnik. 

Passend zur Präsentation der neuen Lösung, ist Rehau der KNX Association beigetreten. 

Erhältlich ist „NEA Smart 2.0“ als Funk- und Bus-Lösung. Die Basis vereint als zentrale Regeleinheit beide Technologien in einem Gerät, zusätzliche Komponenten sind nicht erforderlich. Somit können Funk- und Bus-Komponenten als Mischinstallation betrieben werden. Dank des modularen Aufbaus ist das Regelungssystem für den Einsatz in unterschiedlich großen Einheiten geeignet – vom Einfamilienhaus bis zum Gebäude mit 60 Räumen. Neben der reinen Raumtemperaturregelung sind auch die Steuerung von Vorlauftemperaturen und die Einbindung von Entfeuchtungseinheiten möglich. Die gesamte Regelungstechnik kommuniziert mit anderen KNX-fähigen Elementen der Haustechnik.

Rehau AG + Co.

91058 Erlangen

+49 9131 925-0

erlangen.vk.gt@rehau.com

www.rehau.com/neasmart2

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-7-8 Für Flächenheiz- und -kühlsysteme

Webbasierte Regelung

Mit „smartHome“ bietet Wavin ein internetbasiertes Regelungssystem für „Tempower“-Flächenheiz- und -kühlsysteme. Das System bietet dem Anwender nützliche Features, die bares Geld sparen...

mehr
Ausgabe 2017-7-8 Effiziente Energieverteilung

Flächenheiz- und -kühlsysteme

Der Industrieverteiler „Rautherm IM S 32“ aus Edelstahl setzt sich aus einem Grundrohr, das hydraulisch äquivalent zu einem 2“-Rohr ist, und einem 1 ¼“-Anschluss zusammen. Je nach Bedarf hat der...

mehr
Ausgabe 2020-09 „Smart Control“ fürs Oberlicht

Flachdachfenster

Die smarte Gebäudenutzung klappt mit Lamilux-„Smart Control“ sehr einfach. Mit diesem „Smart Home“-Funktionsumfang können entweder Lüftungsantriebe oder auch Sonnenschutz gesteuert werden....

mehr
Ausgabe 2018-05 Aktualisierte Richtlinie

„Smart Home“-Systeme

Der komplette Planungsprozess auf dem Weg hin zu „Smart Home“ und „Smart Office“ wird in der Richtlinie Nr. 2 „Planung von Smarthome-Systemen“ beschrieben. Diese wird als erweiterte und...

mehr

Robert Bosch Smart Home GmbH startet zum 1. Januar 2016

Bosch gründet Gesellschaft für das vernetzte Zuhause

Bosch stärkt sein Geschäft mit Lösungen für das vernetzte Zuhause. Unter dem Dach der neuen Tochtergesellschaft Robert Bosch Smart Home GmbH bündelt das Unternehmen ab 1. Januar 2016 seine...

mehr