Für ansprechende Gebäudehüllen

PV-Metallschindel

„cocuPV“ ist ein Bauteil mit integrierter Photovoltaik, das zur Realisierung ganzheitlicher Gebäudehüllen eingesetzt wird. Das „cocu“ steht für „complexed curved“ (multidimensional verformbar). Bei dem Photovoltaikelement wird ein flexibles Solarmodul in eine Metallschindel integriert. In einem industriellen Produktionsprozess werden die einzelnen Zellen mittels Vakuumlamination aufgetragen. Das Verfahren erlaubt einen hohen Qualitätsstandard und stellt sicher, dass die Zellen nicht mit zusätzlichem Kleber auf die Schindeln gebracht werden müssen – die Gefahr der Beschädigung einzelner Zellen beim Kleben entfällt. Zudem ist ein ungewolltes Ablösen der Photovoltaikelemente auf diese Weise ausgeschlossen.

Mit „cocuPV“ lässt sich eine optisch ansprechende Gebäudehülle realisieren, die zugleich für die Energiegewinnung genutzt werden kann – zusätzliche Dach- oder Fassadenelemente sind dabei nicht notwendig. Das „All Light Performance“-System sorgt dafür, dass selbst bei ungünstigen Wettersituationen Strom produziert wird. Die Ener­giegewinnung ist damit nicht auf die reinen Sonnenstunden reduziert.

Boehme Systems Vertriebs GmbH

80805 München

089 24206307

www.boehme-systems.com

x

Thematisch passende Artikel:

Studienrichtung Gebäudehülle an der Hochschule Rosenheim

Jörn Lass übernimmt Professur

Die Hochschule Rosenheim hat Dipl.-Ing. Jörn Lass als Professor für die Studienrichtung Gebäudehülle berufen. Professor Lass übernimmt die Stiftungsprofessur „Technik der Gebäudehülle“ zum 1....

mehr