Kartenverkauf für den FIFA World Cup 2010

Vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2010 kämpfen 32 Nationen bei der 19. Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika um den Titel. Erstmals wird eine Endrunde auf dem afrikanischen Kontinent ausgetragen. Für das Halbfinale des FIFA World Cup 2010 wurde in Kapstadt das „Green-Point-Stadion“ errichtet, das einen Vorgängerbau ersetzt. Für ein Extra-Plus an Sicherheit sorgt das Unternehmen Gunnebo: Alle drei Kartenverkaufsstellen hat der Sicherheitsexperte mit Sicherheitssystemen versorgt. So wurden die Ticketschalter unter anderem mit kugelsicheren Glasschaltern bestehend aus Gelddurchreiche und Sprechvorrichtung ausgestattet.

Nach dem Halbfinale wird das 68 000 Sitzplätze umfassende Stadion als Mehrzweckarena für Ballsportarten, Großveranstaltungen und Konzerte dienen. Damit der Ticketverkauf sowohl während der Fußballweltmeisterschaft als auch anschließend reibungslos abgewickelt werden kann, verfügt die Arena über drei Tickethallen.

Jede Kartenverkaufsstelle wurde mit speziellen Sicherheitstüren für den persönlichen Schutz der Mitarbeiter ausgestattet. Außerdem wird für die sichere Aufbewahrung von Bargeld in jeder Ticketstelle ein 140 l Einwurftresor in der Sicherheitsstufe III installiert.

„Da wir wissen, wie wichtig die Sicherheit für dieses Projekt ist, haben wir dem Kunden unsere besten Lösungen in höchster Qualität und bester Ausführung geboten. Wir sind mit dem Endresultat sehr zufrieden und freuen uns, dass wir an so einem bedeutenden Ereignis beteiligt sind“, erklärt Manfred Busko, Leiter Geschäftsbereich Site Protection der Gunnebo Deutschland GmbH.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-06 Gute Luft im Stadion

Nationalstadion in Warschau

Am 29. Januar 2012 wurde mit dem Fußballstadion in Warschau das letzte Stadion der Fußballeuropameisterschaft 2012 in Betrieb genommen. Das für 50?000 Besucher ausgelegte Stadion liegt am Ostufer...

mehr

Klimaneutral mit Grundwasser klimatisiert

Das Augsburger Stadion als Standort der Frauen-WM

Am 29. Juni 2011 liefen die Kickerinnen Norwegens und Äquatorial-Guineas zu ihrem ersten Gruppenspiel auf dem Augsburger Rasen auf. Neben dem sportlichen Ereignis ist der Austragungsort an sich ein...

mehr
Ausgabe 2014-06 PV-Anlage für WM-Fußballstadion

Erste Solaranlage in Pernambuco

Solarmodule von Yingli Green Energie, die unter dem Namen „Yingli Solar“ vertrieben werden, versorgen die „Arena Pernambuco“, ein Stadion, das extra für die „FIFA-Fussball-Weltmeisterschaft...

mehr

Neuer Leiter Unternehmenskommunikation

Sebastian Conrad bei Imtech

Zum 1. Juli 2012 übernahm Sebastian Conrad (43) die Leitung der Unternehmenskommunikation von Imtech Deutschland (www.imtech.de). Sein Vorgänger Martin Braun (43) wird auf eigenen Wunsch in das...

mehr
Ausgabe 2010-06

Duschen wie die Weltmeister 2010

Weltmeister und Vizeweltmeister 2010 duschen mit Hansgrohe Die Veranstalter der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 setzen ebenfalls auf das Gütesiegel „Made in Germany“: Hansgrohe rüstet drei der...

mehr