Mit „Lean Construction“ in die Zukunft

Gebäudetechniksparte bei Lindner

Gut ein Jahr nach dem Start als eigene Sparte der Lindner AG sind die Spartenleiter Roland Berger und Hans Peter Stussak durchaus zufrieden. Teils in Verbindung mit den Regionalniederlassungen der Lindner AG als Generalunternehmer im Innenausbau, teils als eigenständiger Leistungserbringer werden derzeit acht Bauprojekte von dem mittlerweile 30-köpfigen Team abgewickelt.

Die Sparte Gebäudetechnik konzentriert sich hierbei auf Mieterausbauten, Shopping-Center und Bürogebäude. Darunter sind Großprojekte wie die Erweiterung des BMW-Forschungs- und Innovationszentrums (FIZ) in München, die Renovierung des Hauptgebäudes am Stammsitz der Otto Group in Hamburg und der Umbau der Gropius-Passagen Berlin.

Das Leistungsspektrum der Lindner Gebäudetechnik umfasst das gesamte Portfolio der technischen Gebäudeausrüstung von Heizung, Lüftung, Sanitär, Klima/Kälte, Sprinkler bis hin zur Elektrotechnik.

Für die Sanierung des Otto-Gebäudes erhielt die Lindner AG gemeinsam mit der Sparte Gebäudetechnik den Auftrag, als Generalunternehmen den Innenausbau zu verantworten und die komplette Technik auf insgesamt sechs Geschossen mit jeweils 4.500 m² pro Geschoss auszutauschen.

Das Besondere bei diesem Projekt ist die Abwicklung mithilfe von „Lean Construction Management“. Hier ist von Vorteil, dass bei Lindner seit jeher Synergien über viele Fachdisziplinen genutzt werden und eine strukturierte, gewerkeübergreifende Projektorganisation im Fokus steht.

Diese Herangehensweise wurde beim „Projekt Otto“ unter der Leitung von „Lean Construction“- Experten der Lindner-Group über alle Gewerke und externe Partner weiter ausgebreitet. Durch die vorausschauende, integrale Planung aller Arbeitsprozesse und der Einbindung von Bauherren, Architekten und Planern in die tägliche Projektorganisation werden Montageabläufe optimiert und eine effiziente Zusammenarbeit aller Gewerke ermöglicht.

x

Thematisch passende Artikel:

Roland Koch wird neuer Vorstandsvorsitzender von Bilfinger Berger

In seiner heutigen Sitzung (29.10.2010) hat der Aufsichtsrat der Bilfinger Berger SE Roland Koch zum Nachfolger von Herbert Bodner als Vorstandsvorsitzenden berufen. „Die immer wieder bewiesene...

mehr

Neuer CEO der schwedischen Systemair-Gruppe

Roland Kasper folgt auf Gerald Engström
Roland Kasper, neuer CEO der schwedischen Systemair-Gruppe.

Der Aufsichtsrat der Systemair AB hat Roland Kasper zum CEO der Systemair-Gruppe mit Inkrafttreten zur Jahreshauptversammlung am 27. August 2015 ernannt. Gerald Engström wurde vom...

mehr

Veränderungen im Vorstand der LTG

Ressortaufteilung zwischen Wolf Hartmann und Ralf Wagner
Ralf Wagner (links) und Wolf Hartmann leiten die LTG AG gemeinsam

Mit dem Ausscheiden des langjährigen Vorstands für Finanzen und Prozesslufttechnik Rolf-Herbert Fichter werden ab April 2013 die Ressorts im Vorstand der LTG Aktiengesellschaft neu geordnet. Ab...

mehr

Symposium zur energetischen Gebäudesanierung

Mit Flächenheizungen und Flächenkühlungen
Symposium zur energetischen Geb?udesanierung des BVF

Die energetische Sanierung mit Flächenheizungen und Flächenkühlungen im Gebäudebestand war das zentrale Thema des diesjährigen Symposiums des Bundesverbandes Flächenheizungen und...

mehr