Reduzierter Strombedarf

Antriebsoptimierte Aufzüge

Im Vergleich zur zweiten Gene­ra­tion maschinenraumloser „Mo­noSpace“-Aufzüge wurde der „MonoSpace 500“ von Kone noch weiter optimiert. Durch den verbesserten getriebelosen und frequenzgeregelten „EcoDisc-An­trieb, die reibungsarme zentrierte Aufhängung der Kabine sowie den Stand-by-Modus des Aufzugs- und Kabinentürantriebs konnte der Strombedarf um rund 70 % reduziert werden. Zusätzlich schalten sich Kabi­nenlicht und -belüftung ab, wenn die Anlage länger nicht benutzt wird.

Hierbei kommt auch der kon­sequente Einsatz der LED-Be­leuch­tung zum Tragen, da Leucht­dioden rund 80 % ergiebi­ger sind als Halogenlampen.

Durch den optionalen Einsatz der „EcoBox“ wird beim Bremsvorgang des Aufzugs elektrischer Strom statt Wärme erzeugt. Der Antrieb wird dann zum Generator: Die zurückgewonnene Energie wird in das Hausnetz eingespeist und steht beispielsweise für die Aufzugsteuerung und die Kabinenbeleuchtung zur Verfügung. Im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen resultiert daraus eine Ener­gie­einsparung von bis zu 20 %. Das Antriebssystem des „MonoSpace“ ist damit insbesondere bei einer angestrebten Zertifizierung nach DGNB, LEED oder BREEAM ein wichtiger Baustein der TGA. Hinzu kommt: Wo Strom gespart wird, sinken die Betriebskosten. Das macht den Aufzug nicht nur für Neubauvorhaben, sondern insbesondere auch für den Komplettaustausch älterer Anlagen attraktiv.

Kone GmbH

Aufzüge und Rolltreppen,

30179 Hannover,

Tel.: 0511 21480,

E-Mail: ,

www.kone.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-09 Barrierefrei ins Gebäude

Tür-Aufzug-Steuerung

Durch Verbindung von automatischer Eingangs- oder Garagentür und individuell programmierter Aufzugfahrt erleichtert die Tür-Aufzug-Steuerung „IDE300“ von Kone den Nutzern den Zugang zu Wohnung...

mehr
Kone

Aufzug-App

Neu unter den Onlinetools von Kone ist die iPad-App „Kone Design“. Mit ihr lassen sich komplette Kabinenausstattungen, aber auch einzelne Materialien und Komponenten wie Böden, Wände und Tableaus...

mehr

Kone Deutschland mit neuer Führungsspitze

Erik Kahlert übernimmt Vorsitz der Geschäftsführung

Kone Deutschland (www.kone.de) hat eine neue Führung: Erik Kahlert übernahm zum 1. März 2017 den Vorsitz der Geschäftsführung der Kone GmbH, der deutschen Tochtergesellschaft des finnischen...

mehr
Ausgabe 2012-03 Mit GSM-Modem

Aufzugnotrufsystem

Für die Nachrüstung älterer Aufzüge, aber auch für neu zu installierende Anlagen bietet Kone das drahtlose Notrufsystem „KoneXion“ mit GSM-Modem an. Es stellt die Verbindung zwischen...

mehr
Ausgabe 2011-01

Schachtentrauchungssystem

Kone bietet für Aufzüge das automatische Schachtentrauchungssystem „EnEv-KIT“ an und sorgt damit für die Einhaltung der Vorgaben der EnEV. Nach den LBO muss für den Brandfall die Entrauchung des...

mehr