Mit Hygienekonzept in Fürstenfeldbruck

19. Pressetag der Raab-Gruppe

Unter dem Schlagwort „Saubere Luft – saubere Informationen“ spannte der 19. Pressetag der Raab-Gruppe einen fachlichen Bogen von A wie Abgasanlagen über B wie Building Information Modeling (BIM) und Biomassehybridkessel bis Z wie zentrales Heizungswassermanagement. In diesem Jahr ergänzten Vorträge der Veranstaltungspartner HFK Rechtsanwälte, Hottgenroth Software, Spirotech und Windhager Zentralheizung den Informationsreigen. Aus aktuellem Anlass und zur Optimierung der Einhaltung der Hygienerichtlinien im Umgang mit der Corona-Pandamie sorgte Trotec als weiterer Partner mit seinen Luftreinigungsanlagen vor Ort für eine virenreduzierte Luft im Veranstaltungsforum in Fürstenfeld.

Der BIM-Prozess, den Björn Wolff, Hottgenroth Software, vorstellte, gilt als eine Herausforderung des digitalen Bauens: Die Aufgabe für Softwarehersteller ist es dabei, Nutzeranforderungen an eine leichte Bedienbarkeit zu beachten, mit einer minimalen Dateneingabe möglichst viele Anwendungen bedienen zu können und so von einer allgemeinen Geometrie zu dauerhaft nutzbaren Daten zu gelangen. Dieser Herausforderung stellt sich die Bausoftwareindustrie u.a. durch die Nutzung einheitliche Datenstandards und der Sicherstellung eines elektronischen Produktdatenaustausches nach VDI 3805. Wichtig ist für einen digitalen gesteuerten Bauablauf, das allen Beteiligten stets auf dem gleichen Informationsstand sind und dazu auf den gleichen Datenbestand zugreifen können. Hierin liegt die besondere Herausforderung für das Bauen in der Zukunft.

Dr. Till Kemper von HFK Anwälte setzte seinen Referatsfokus ergänzend dazu auf die rechtliche Sicht von BIM- & Betreibermodellen. Bauproduktehersteller müssen dazu künftig die Frage beantworten können, welche digitalen Daten sie für eine Bauplanung und -ausführung zur Verfügung stellen können. Systemlösungen werden dabei einen Vorteil haben, da es so zur Direkthaftung des Produktherstellers gegenüber dem Bauherrn kommt.

Angesichts fehlender Fachmessen kam dem Raab-Pressetag in diesem Jahr eine besondere Bedeutung zu. Dieter Last, Pressebüro Last Waldecker PR, sagte dazu wörtlich: „Unsere Gesellschaft hat neben dem Anspruch auf saubere Luft und sauberem Wasser auch Anspruch auf saubere Informationen.“ Die Fachpresse habe aktuell einen besonderen Stellenwert in der TGA-Branche, indem sie den Dialog mit und zwischen den Zielgruppen aufrechthält.

x

Thematisch passende Artikel:

Raab-Gruppe ändert Managementstruktur

Michaela Waldecker verantwortet Vertriebsbereich Süd

Die Raab-Gruppe, Anbieter von metallischen Abgasanlagen, gibt Neuerungen in Sachen Vertrieb bekannt: Die Geschäftsführung unter Rolf Wagenfeld übernimmt ab November 2014 kommissarisch die...

mehr
Ausgabe 2013-02 Unterstützung für Planer

Abgasanlagen konzipieren

Planern in der Haus- und Gebäudetechnik wird das Raab-Alkon-Programm als CAD-Bibliothek zur Verfügung gestellt. Dabei kooperiert die Joseph Raab GmbH mit der liNear Gesellschaft für konstruktives...

mehr
Ausgabe 2020-12 Emissionen mindern

„Intelligenter“ Schornstein

Der saubere Abbrand in Feuerungsanlagen ist ein Garant für einen emissionsarmen und kostensparenden Betrieb. Einflussfaktoren im Verbrennungsprozess sind Brennstoffqualität, Nutzerverhalten sowie...

mehr
Ausgabe 2015-12 Abgasanlagen konzipieren

Wärmerückgewinnung

Die Aufwertung einer Anlage durch Wärmerückgewinnung ergibt sich insbesondere bei Wärmeerzeugern mit hoher Leistung, etwa im gewerblichen oder industriellen Sektor. Die Nutzung der Abwärme führt...

mehr

Vertriebsoffensive in der Raab-Gruppe

Planer für die TGA erhalten zusätzliche Ansprechpartner

Die Raab-Gruppe (www.raab-gruppe.de ) ist für Planer von Heizungs- und Abgasanlagen in Deutschland seit Jahrzehnten eine feste Größe. Um die abgastechnischen Produkte von Kutzner + Weber und Raab...

mehr