Kopp verstärkt Engagement im Energiemanagement

Neue Division „Energy and Home Automation“

Photovoltaik, Speicherlösungen, E-Ladesysteme, Gebäudeautomation – mit der Gründung der neuen Sparte „Energy and Home Automation“ bekräftigt Kopp seinen Status als ganzheitlicher Systemanbieter von nachhaltigen und vernetzten Anwendungen, nun erweitert um Energiemanagement.

So wird der Spezialist für Elektroinstallationsmaterial und „Smart Home“-Lösungen sein Sortiment um Photovoltaiksysteme erweitern und sich damit u.a. auch an Solarteure, Energie- und Wohnungswirtschaft sowie Massiv- und Fertighaushersteller richten. Stephan Dörrschuck, CEO der Kopp-Gruppe sagt dazu: „Mit der neuen Division ‚Energy and Home Automation‘ schließen wir die Lücke zwischen Energieapplikationen und Home Automation, also Smart Home. Es gibt wenige bis keine Komplettlösungen in diesem vielversprechenden Zukunftsmarkt. Mit unserem ganzheitlichen Auftritt haben wir daher sicherlich eine gute Chance bei den genannten Zielgruppen. Kopp wird künftig Elektro- und Solarinstallateuren Gesamtlösungen aus einer Hand bieten können: von PV-Modulen über Wechselrichter und Speicher bis hin zu E-Ladestationen, integriert in ein umfangreiches ,Smart Home'-System auf Bluetooth-Basis und damit ganzheitlich energieoptimiert.“

Eine Software wird als zentrales Steuerungssystem alle Komponenten verbinden und smart aufeinander abstimmen. Teil der Gesamtlösung ist das „Smart Home“-System „Blue-control“ von Kopp, das bereits im ersten Quartal 2021 im Fachhandel verfügbar sein wird. „Blue-control“ basiert auf dem Funkstandard Bluetooth 5.0 und baut dank moderner Mesh-Technologie selbstständig ein Netzwerk auf. Das System kann über die eigens entwickelte App „Kopp Home Connect“ oder auch über Sprachassistenten wie Amazon-"Alexa" bedient werden. „Blue-control“ bietet darüber hinaus tiefer gehende Konfigurationsmöglichkeiten mithilfe der Software „Home Control Pro“, die eine Vernetzung und Steuerung ganzer Energiemanagementsysteme erlaubt.

Expertenteam treibt Sparte „Energy and Home Automation“ voran

Für den Aufbau der Division zeichnet Zouhair Kefi verantwortlich, der seit Oktober 2020 bei Kopp die neu geschaffene Stelle des Director Division Energy & Home Automation innehat. Zouhair Kefi bringt langjährige internationale Erfahrung in der Energie- und Solartechnik mit und war zuletzt als Senior Vice President bei einem Hersteller von Solar- und Speicherlösungen tätig. „Eine komplett neue Geschäftssparte aufzubauen, ist eine sehr spannende und zugleich herausfordernde Aufgabe. Wir gehen diese mit viel Know-how und Motivation, aber auch mit der nötigen Lernbereitschaft und Flexibilität an“, so Zouhair Kefi. Unterstützt wird Zouhair Kefi durch Uwe Fischbach, der den Bereich „Smart Home“ (Home Automation) verantwortet und mit seinem Team die technische Realisierung begleitet.

Thematisch passende Artikel:

Kopp ist Mitglied der Bluetooth SIG

Kopp, Entwickler und Produzent von elektrotechnischen Produkten und Komponenten mit Sitz in Kahl am Main, ist Mitglied der Bluetooth SIG (Special Interest Group). Damit wird das Unternehmen Teil der...

mehr

Building Automation Conference 2020

Vortragsregistrierung geöffnet

Die Vortragsanmeldung zur Building Automation Conference am 23. und 24. November 2020 in Düsseldorf ist geöffnet. Beiträge zur standard-übergreifenden IP-Kommunikation im Gebäude können online...

mehr
2015-12 tab intern

tab Fachforum IT-basierte Gebäudeautomation

Gemeinsam veranstalten VDMA-AMG und tab – Das Fachmedium der TGA-Branche das Fachforum IT-basierte Gebäudeautomation mit vier Veranstaltungen am 2.?Februar 2016 in Mannheim, am 11.?Februar 2016 in...

mehr

FH Münster: Energiemanagement trifft Gebäudeautomation

Einladung zu Seminar auf dem Leonardo-Campus

Rund 40 % der Energie in Europa wird für Wärme und Strom in Häusern verbraucht. Hier können „intelligente“ Gebäudeautomation und neueste Gebäudetechnik Abhilfe schaffen. Das 10. Fachseminar...

mehr
2019-11 Mit zweifachem High-Speed-USB

Schutzkontakt-Steckdose

Mit der steigenden Anzahl an mobilen Geräten, werden immer mehr Lademöglichkeiten benötigt. Besonders in Bestandsbauten sind diese nur gering vorhanden. Die Schutzkontakt-Steckdose mit zwei...

mehr