VdS: Erste Richtlinien für funkbasierte Brandmeldesysteme

Konkrete Hilfestellungen zum kostenlosen Download

Schneller und einfacher zu installieren – aber in Brandmeldesysteme, die Funkwellenkommunikation nutzen, lässt sich eben auch potenziell „dazwischenfunken“. Zwar existieren für die Absicherung einzelner Hochfrequenz-Produkte internationale Normen (u.a. EN 54-25), doch noch keinerlei Standards für die entscheidende Interaktion im Gesamtsystem. Also hat die VdS Schadenvergütung GmbH die gängigen Vorgaben gebündelt, spezifiziert sowie praxisgerecht mit der gewohnt umfassenden Verlässlichkeit erweitert – und unterstützt Hersteller wie Nutzer jetzt mit den ersten Richtlinien für funkbasierte Brandmeldesysteme.

Die neuen Richtlinien VdS 3897 bieten kompakte und präzise Hilfestellungen für Hersteller von per Funk kommunizierenden Brandmeldekomponenten
Quelle: VdS

Die neuen Richtlinien VdS 3897 bieten kompakte und präzise Hilfestellungen für Hersteller von per Funk kommunizierenden Brandmeldekomponenten
Quelle: VdS

„Eines unserer vielen Alleinstellungsmerkmale ist die Zertifizierung des verlässlichen Zusammenspiels der verschiedenen Komponenten. Denn nur ein jederzeit funktionierendes System rettet Menschenleben und ganze Standorte sicher vor Feuer und Rauch“, betont Rafael Bernsdorf, Leiter der VdS-Brandmeldelaboratorien für Sonderprodukte. „Für die optimale Wirksamkeit von Funk-Übertragungswegen bieten wir zum kostenlosen Download präzise und geprüfte Hilfestellungen – auf kompakten 19 Seiten, auch im Zusammenwirken mit drahtgebundenen Bestandteilen.“

Die neuen Richtlinien VdS 3897 „Brandmeldesysteme mit Bestandteilen, die Hochfrequenz-Verbindungen nutzen – Anforderungen und Prüfmethoden“, sind auf vds-shop.de erhältlich. Sie ergänzen die Anforderungen der VdS 2489 für Komponenten.


Thematisch passende Artikel:

2010-11

Netzwerklösung für Fußboden­heizungen

Das „Danfoss Link“-System ist eine funkbasierte Netzwerklösung zur Regelung elektrischer und wasserbasierter Fußbodenheizungen. Ganz ohne das Verlegen von Leitungen kann das System, das den...

mehr
2016-7-8 Sanitärarmaturen vernetzt

Wassermanagementsystem

Schell hat ein neues Wassermanagementsystem im Programm, mit dem die Gewährleistung einer dauerhaft hygienischen Trinkwasser­versorgung, die zentrale Steuerung und Wartung der Sanitärarmaturen und...

mehr

„Smart Home“-Kostenkennwerte

Bachelorarbeit und Web-Seminar

Was kostet ein „Smart Home“ pro Quadratmeter? Dazu wurde an der „Technischen Hochschule Rosenheim“ eine umfangreiche Bachelorarbeit von Julia Winkler mit Prof. Dr. Michael Krödel als Prüfer...

mehr
2021-1-2 Lösung für das „Smart Home“

Funk- und Wired-kombiniert

Vor fünf Jahren startete Homematic IP als gänzlich IPv6-basierte Funk-Lösung. Seit 2018 ist der Anbieter auf dem „Smart Home“-Markt auch mit einem Bussystem, mit „Homematic IP Wired“ aktiv....

mehr
2009-10

CAD-Kundenportal

KSB bietet ihren Kun­den unter //ksb.partcommunity.com:http://ksb.partcommunity.com ein in­ter­net­ge­stütz­tes Portal zur On­line-­Be­reit­stel­lung von CAD-Pro­dukt­da­ten an. Das...

mehr