Ungewissheit von Fördermaßnahmen in der Haus- und Gebäudetechnik

Forderung nach sicheren Förderbedingungen mit der Kälte-Klima-Richtlinie


Bild: BIV/BTGA/Bundesfachschule/FGK/RLT-Herstellerverband/VDKF

Bild: BIV/BTGA/Bundesfachschule/FGK/RLT-Herstellerverband/VDKF
Organisationen der Kälte-Klima-Branche – BIV, BTGA, Bundesfachhochschule, FGK, RLT-Herstellerverband und VDKF – haben ein gemeinsames Statement zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klima- und Transformationsfonds (KTF) abgegeben. In dem Schreiben drücken die beteiligten Organisationen ihre Sorge über die Ungewissheit der Fördermaßnahmen in der Haus- und Gebäudetechnik für die nächsten Jahre aus. Aus ihrer Sicht ist eine mögliche Aussetzung der Kälte-Klima-Richtlinie „kontraproduktiv“ für die Branche sowie die nationalen energie- und umweltpolitischen Ziele. Daher fordern sie, Fördermaßnamen in den kommenden Jahren fortzuführen.

Im Statement werden Finanzierungsprobleme der Branche beim Ausbleiben von Fördermitteln genannt, da viele Betreiber Projekte bereits geplant haben, bei denen die Förderung wichtiger Bestandteil des Finanzierungskonzepts ist. Der erlassene Bewilligungsstopp des Bundesfinanzministeriums betrifft die Zuwendungsbescheide des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ab 2024, worunter auch die Kälte-Klima-Richtlinie fällt. Hinzu kommt die novellierte und verschärfte europäische F-Gase-Verordnung. Die tab hatte unlängst Informationen zum Abschluss der Trilog-Verhandlungen veröffentlicht. Demnach sind Betreiber von Kälte- und Klimaanlagen angehalten, in zukunftsfähige Technologien für ihre Anlagen zu investieren, was den finanziellen Druck auf die Branche bereits vor Herausforderungen stelle.

Daher sind die Fördermaßnahmen der Kälte-Klima-Richtlinie eine „dringend erforderliche finanzielle Unterstützung für Betreiber“, wie die Organisationen mitteilen. Ihre Forderung nach den entsprechenden Fördermitteln wäre trotz der angespannten Haushaltssituation des Bundes mit verhältnismäßig geringem Finanzierungsbedarf möglich.

Download des Statements als PDF-Datei

Thematisch passende Artikel:

DKV/IZW-Fachtagung in Darmstadt

Herausforderungen für die Kältebranche

Es ist mittlerweile eine gute Tradition geworden, dass der DKV neben der großen und jährlichen Herbsttagung auch im übrigen Jahr zu Fachtagungen einlädt, wenn wichtige Themen anstehen. Die...

mehr

Fördermaßnahmen für RLT-Anlagen

Information des FGK

Mit einem neuen Programm fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) den Einsatz von hocheffizienten Querschnittstechnologien im Mittelstand. Gefördert werden unter anderem...

mehr

Seminare zu Betreiberpflichten bei Kälte- und Klimaanlagen

Weiterbildungen geben Überblick zu gesetzlichen Vorgaben

Betreiber von Kälte- und Klimaanlagen müssen neben dem störungsfreien und energieeffizienten Betrieb ihrer Anlagen auch sicherstellen, dass alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden. Es gibt...

mehr

DKV-Kolloquium: Herausforderungen 2021 für Kälte‐, Klima‐ und Wärmepumpentechnik

Zum neunten Mal veranstalten DKV und IZW gemeinsam das Kolloquium „Aktuelle Herausforderungen für die Kälte?, Klima? und Wärmepumpentechnik“ und wollen damit umfassend über die Themen zu Beginn...

mehr
03/2014 Neu geregelt

Förderung von Kälteanlagen

Wer über Pro­jekte spricht, diskutiert in der Regel neben der Technik auch viel über die Kosten. Was oft vergessen wird, wenn man In­ves­­titionssummen benennt, sind die Möglichkeiten, diese...

mehr