Unterstützung im Alltag

Wege zur digitalen Küche

Die digitale Zukunft zieht in die Küche ein: Der „Smart Home“-Anbieter digitalStrom vernetzt alle elektronischen Geräte im Haushalt über die bestehende Stromleitung und ist gleichzeitig eine offene Plattform, auf der fortlaufend neue Anwendungen für das vernetzte Zuhause entstehen.

Ein Beispiel dafür ist das Zu­sammenspiel der elektroni­schen Ventile und Armaturen­systeme von Dornbracht mit digitalStrom: Die Funktionseinheit „eUnit Kitchen“ wird über offene Schnittstellen vollständig in das Vernetzungskonzept von digitalStrom integriert.

Dazu werden Wasserausgabe, -dosierung und -temperatur zu­sammengeführt. Die Bedienelemente verschmelzen zu einer Einheit.

Mit dem Sprachbefehl „Ich hätte gerne ein Glas Wasser“ wird beispielsweise die exakte Menge Wasser in ein Glas gefüllt – denn das Smart Home erkennt den Kontext und kann den Befehl somit entsprechend verstehen und umsetzen.

In der „eUnit Kitchen“ kann außerdem die Positionierung der Bedienelemente und elektronischen Ventile individuell festgelegt werden – der klassische mechanische Wasserhahn gehört damit der Vergangenheit an.

Dies sorgt für mehr Komfort und Effizienz in der Küche, vereinfacht darüber hinaus auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen den Alltag, Stichwort AAL, und macht eine gewisse Selbstständigkeit überhaupt erst möglich.

„AAL – Ambient Assisted Living“ bietet altersgerechte Assistenzsysteme für ein selbstbestimmtes Leben. Ziel ist es, dass Personen mit körperlichen Einschränkungen das tägliche Leben einfacher gestalten können. Letztlich geht es darum, dass sich die Technik dem Men­schen anpasst und nicht umgekehrt.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-03

„Smart Water“

Digitalisierung der Wasserdarreichung in Bad und Küche

Der Trend zur Digitalisierung nimmt keinen Lebensbereich mehr aus: Die programmierbare Kaffeemaschine am Frühstückstisch, der Fingerscanner zum Öffnen des Garagentores oder die automatische...

mehr
Ausgabe 2010-04

Ist digitalSTROM schon bald marktfähig?

Information und Energie – eine zukunftsfähige Verbindung

Eine komplett neue Technologie namens digitalSTROM will elektrische Geräte auf einfache Art und Weise miteinander verbinden. Der Stromverbrauch wird sicht- und messbar. Gleichzeitig steigen...

mehr
Ausgabe 2010-04

Light+Building 2010

Die Fachmesse Light+Building 2010 bietet durch die Einbeziehung der neuen Halle 11 (siehe Bauanalyse ab Seite 38) ins Messegeschehen neue Möglichkeiten für die Präsentationen der Aussteller. Im...

mehr
Ausgabe 2015-10 Von morgens bis abends

Zu Gast bei Franke

Die Franke Gruppe verfügt über ein breites Produktportfolio, welches sie im Rahmen einer Pressekonferenz Ende Juni 2015 präsentierte. Das Schweizer Unternehmen, mit Sitz in Aarburg, ist in so...

mehr
Ausgabe 2012-10 Mit automatischem Regelverhalten

Überhitzungsregler

Emerson Climate Technologies bietet zwei neue Regler an. Die Modelle „EXD-HP1“ und „EXD-HP2“ wurden für die Über­hitzungs- und Wärmetau­scherregelung mit elektroni­schen Expansionsventilen...

mehr