Wege zum perfekten Heizungswasser

Forderungen der VDI 2035 und Maßnahmen zur Erfüllung

Viele Planer, Heizungsbauer und auch Endkunden scheinen der Überzeugung zu sein, man müsse „nur“ die in der VDI 2035 Blatt 1 genannten Grenzwerte für die Wasserhärte des einzusetzenden Füll- und Ergänzungswassers einhalten, und eine Gefährdung der Anlage wie auch Gewährleistungsrisiken durch wasserseitige Schadensfälle wären praktisch ausgeschlossen. Wer so denkt, berücksichtigt die Vorgaben des ebenso wichtigen Blattes 2 der Verordnung nicht. Das kann problematisch werden.

Blatt 2 der VDI 2035 beschäftigt sich mit der „Vermeidung von Schäden durch Korro­sion“, ist ungefähr doppelt so umfangreich wie Blatt 1 (Tabelle 1) und möglicherweise noch schwerer zu verstehen. Dies könnte ein Grund sein, warum der Text von vielen Fachleuten gerne „verdrängt“ wird. Dabei ist er genauso verbindlich wie Teil 1 und wird damit als „Aner­kann­te Regel der Technik“ im Schadens- und Streitfall immer als Grundlage für Gutachten und Entscheidungen dienen. Daher sollten nicht nur Maßnahmen zum Schutz vor Steinbildung be­rücksichtigt werden, sondern auch die Korrosion auf keinen Fall...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-05 Feinstfilter

Heizungswasser gemäß VDI 2035

Energiekosten senken und Betriebssicherheit steigern sind die wesentlichen Nutzen des Feinstfilters „BerkeSelect 2035 maxi“. Mit einer Kombination aus Entsalzung oder Enthärtung in Verbindung mit...

mehr
Ausgabe 2011-06 Komplettsystem

Für die Heizungsbefüllung

Mit der Heizungsschutz-Produkt­serie „Geno-therm“ bietet die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH eine einfache und zugleich ausgereifte Lösung für die optimale Heizungsbefüllung. Das System setzt...

mehr
Ausgabe 2010-06

Heizungswasseraufbereitung

Mit einer Kombination aus Entsalzung oder Enthärtung in Verbindung mit Feinstfiltration beschreitet Berkefeld einen neuen Weg in der Wasseraufbereitung für Heizungsanlagen gemäß VDI 2035....

mehr
Ausgabe 2014-02 Leitfaden zur Heizungswasseraufbereitung

Besserer Korrosionsschutz

Hartes Wasser birgt häufig die Gefahren von Kalkablagerungen und Korrosion in Rohr- und Heizungsan­la­gen. Daher ist die richti­ge Be­handlung des Hei­zungs­wassers wichtig. Um eine opti­male...

mehr
Ausgabe 2013-12 Für Befüllungen

Modulsystem

Die Systeme „Aguasave“ und „Aguaclean“ bieten eine auto­matische und qualitätsgesteuerte Wasseraufbereitung und -behandlung für Heizungs- und Kälteanlagen in Wohn- und Ge­wer­beimmobilien....

mehr