Sanitärlösungen in Hotels

WC-Modul mit integrierter Trinkwasser-Hygienespülung

In zentraler Innenstadtlage der Rheinmetropole Düsseldorf liegt das neue Hotel „niu Tab“ der Novum Hospitality Hotelgruppe. Das Gebäude wurde vom Büro SKAI – Siemer Kramer Architekten Ingenieure Partnerschaft mbB – aus Hamburg entwickelt. Der funktionale Komplex ist U-förmig angelegt und besteht aus drei miteinander verbundenen Gebäudeteilen, insgesamt gibt es 438 Doppelzimmer und 13 Etagen. Das Interieur folgt einem individuellen Designkonzept, so finden Besucher z. B. in der Lobby einen Mix aus Industrial Design, Street-Art-Malereien und asiatischen Einrichtungselementen mit rustikalen Möbeln im Used Look.

Das urbane Designkonzept wird im Bad durch die schlichten, eleganten „TECEnow“ Betätigungsplatten abgerundet. Dahinter verbirgt sich das flexible Vorwandsystem desselben Herstellers.
Bild: Novum Hospitality

Das urbane Designkonzept wird im Bad durch die schlichten, eleganten „TECEnow“ Betätigungsplatten abgerundet. Dahinter verbirgt sich das flexible Vorwandsystem desselben Herstellers.
Bild: Novum Hospitality

Die bewusste Entscheidung für hochwertige Materialien findet sich auch im Innenausbau wieder. Wichtige Aspekte bei der Planung und Auswahl der im Hotel- und Gastronomiebereich eingesetzten Technik sind Langlebigkeit, Flexibilität und Nachhaltigkeit. Nach diesem Prinzip wurden nicht nur die Zimmer eingerichtet, die eine Größe zwischen 19 m2 und 27 m2 aufweisen, sondern auch die Bäder konfiguriert. In den Wänden hinter den schlicht-eleganten „TECEnow“ Betätigungsplatten verbirgt sich das Vorwandsystem desselben Herstellers. Es integriert sämtliche Sanitär-Module und ermöglicht die sichere Planung und Umsetzung verschiedener Raumaufteilungen, aber auch die einfache Erfüllung von Regelwerken wie bspw. die Anforderungen an die Trinkwasserhygiene.

Der Hotel-Neubau des „niu Tab" in Düsseldorf wurde 2021 fertiggestellt
Bild: Novum Hospitality

Der Hotel-Neubau des „niu Tab" in Düsseldorf wurde 2021 fertiggestellt
Bild: Novum Hospitality

Jeweils zwei Bäder sind über durchgeschleifte Leitungen an ein WC-Modul mit integrierter Trinkwasser-Hygienespülung angeschlossen. Diese automatisiert bedarfsgerecht den regelmäßigen Wasseraustausch im Rohrnetz und beugt so Stagnation und Verkeimung vor. Alle Spülvorgänge werden automatisch erfasst und lassen sich via Bluetooth auf einem Tablet oder Smartphone dokumentieren sowie steuern. Für den Betreiber des Hotels stellt diese automatisierte Technik eine erhebliche Erleichterung für den bestimmungsgemäßen Betrieb der Trinkwasseranlage dar, da andernfalls alle längere Zeit nicht genutzten Leitungen händisch durch Ablassen von Wasser gespült werden müssten.

x

Thematisch passende Artikel:

Seminare bei AL-KO

Herausforderungen für den zukünftigen Planungsprozess

Neue Klassifizierung von Luftfiltern, kommende Anforderungen an Ventilatoren, aktuellste Normen und Richtlinien in verschiedenen Bereichen der Lufttechnik – zu diesen und vielen weiteren topaktuellen...

mehr

pbr Düsseldorf bezieht neue Büros

Architektur- und Ingenieurbüro zieht ins ehemalige Wehrhahncenter

Das Architektur- und Ingenieurbüro pbr Planungsbüro Rohling AG hat im ehemaligen Düsseldorfer Wehrhahncenter Büroräume angemietet. Im Juni 2018 werden die rund 65 Mitarbeiter in das Erdgeschoss...

mehr

Wasser-Workshop 2.0

Wasserverpflichtung im Gastgewerbe
Michael Rauterkus, CEO Grohe AG (1. Reihe, 2. v.r.) und Olivier Harnisch, Chief Operating Officer Rezidor Hotel Gruppe (1. Reihe, r.) gemeinsam mit den Teilnehmern des GROHE Wasser-Workshops 2015

Die Ressource Wasser zu schützen, ist eines der wichtigsten weltweiten Anliegen. In einer Gesellschaft und einem Geschäftsbereich, in denen die Gefahr der Wasserknappheit zum Alltag gehört, ist es...

mehr
Ausgabe 2010-11

Perfektes Klima im Luxushotel

Das „Kameha Grand Bonn“ gilt derzeit als Referenz in Sachen Luxushotels. Das Fünf-Sterne-Lifestyle-Hotel gehört zu den besten internationalen Immobilienprojekten – davon waren jedenfalls Besucher...

mehr

WSCAD Engineering Roadshow 2016

Mit Halbtagesveranstaltungen Wissen erwerben!
Die WSCAD Engineering Roadshow findet 2016 von Juni bis September in sieben St?dten quer durch Deutschland statt.

Am 22. Juni 2016 startet in Berlin die zweite WSCADEngineering Roadshow. Dort und an weiteren über das ganze Bundesgebiet verteilten Expertenterminen haben E-CAD-Anwender und Ingenieure die...

mehr