Veranstaltung zu Energiesparpotentialen der Raumautomation

Raumautomationssysteme für die Steuerung von Heizung, Kühlung, Beleuchtung und Lüftung ver­sprechen enorme Energie­spar­möglichkeiten, wenn sich ihre Funktionen dynamisch an Be­darfs­änderungen anpassen. In der Praxis wird dieses Ziel häu­fig nicht wie gewünscht erreicht. Wie typische Fehler ver­mieden und vorhandene Effi­zienz­potentiale ausgeschöpft werden können, ist Thema der kostenfreien, ganztägigen „Infor­ma­tionsveranstaltung Raumauto­mation“ am 8. Oktober 2013 in Frankfurt am Main. Veranstalter ist der BTGA mit Unterstützung des Energiereferates der Stadt Frankfurt am Main, vertreten von Peter Fay. Zu den Referenten zählen Dipl.-Ing. Lothar Richter, Projektleiter MSR der Caverion Deutschland GmbH (bis 30.Juni 2013 YIT GmbH) und Dipl.-Ing. Jan Spelsberg, Geschäftsführer der Spega GmbH.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Betreiber von gewerblichen und öffentlichen Immobilien, Ausschreibende und Auftraggeber sowie Architekten und Planer. Es handelt sich um eine von der Architekten- und Stadt­planerkammer Hessen und der Ingenieurkammer Hessen anerkannte Fortbildung.

Teilnehmer erfahren, wie Raum­auto­mationssysteme auf Grund­lage bedarfsorientierter Kenn­größen und integrierter Pla­nung den für Räume benötig­ten Energieaufwand um bis zu 30 % verringern können.

Die Veranstaltung beantwor­tet ebenfalls die Frage, wie Raum­automation die heutigen An­for­derungen an den Nutzungs­kom­fort und an Energieeffizienz mit­ein­ander in Einklang bringt.

Für die Teilnahme an dieser kostenfreien Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich: Dazu stehen Informationen und Unterlagen im Internet unter www.btga.de/aktuell bereit oder sind auf Anfrage in der Geschäftsstelle des BTGA erhältlich (Nelly Engels, Tel.: 0228 94917-22, ).

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-10

BTGA-Info-Tag

Pflichten rund um die sichere Trinkwasserversorgung

In rund 13,3?% der Trinkwasser­anlagen in deutschen Mehrfa­mi­lienhäusern wird der für Le­gio­nellen geltende Grenzwert von 100 KBE (koloniebildende Einheiten) je 100 ml Wasser überschritten....

mehr
Ausgabe 2014-01

BTGA veranstaltet Info-Tag zur novellierten Trinkwasserverordnung­

Wie wichtig eine hygienisch einwandfreie Trinkwasserinstallation ist, zeigen aktuelle Legionellenkontaminationen in Neu-Ulm. Neben einer einwandfreien Planung und Installation spielen bei jeder...

mehr
Ausgabe 2014-05

BTGA-Info-Tag

Sichere Trinkwasserversorgung ohne Legionellengefahr

Seit der Novellierung der Trinkwasserverordnung im Dezember 2012 haben Gesundheitsämter in über 500 Fällen aufgrund von festgestellter Legionellenkontamination das Duschen untersagt. Die...

mehr
Ausgabe 2015-09

BTGA-Info-Tag: Gefährdungsanalysen für Trinkwasserinstallationen

Untersuchungen belegen das Risiko, dass die Trinkwasserqualität durch Legionellenbefall gefährdet wird. So wies jede sechste (16?%) der von der Agrolab Group untersuchten Trinkwasseranlagen eine zu...

mehr
Ausgabe 2011-03

Elektroinstallation für hohe Sicherheitsanforderungen

In kritischen Anwendungsbereichen muss auch die Elektroin-s­tal­lation rauen Umgebungsbe­din­gungen trotzen. Mit der van­dalismussicheren „S-Box“ bietet der Gehäusespezialist Spelsberg eine...

mehr