Abgehängte Decken für Rechenzentren

Unterkonstruktionssystem

Armstrong Ceiling Solutions hat das Unterkonstruktionssystem „Prelude 24 Max“ entwickelt, um in Datenräumen Kabelkanäle, Stromschienen und Warmgangeinhausungen von der Decke abhängen zu können. Der Anschluss der Unterkonstruktion an die Tragestruktur (Rohbaudecke) erfolgt dabei über M10-Gewindestangen.

Abgehängte Deckensysteme mit „Prelude 24 Max“ bilden so einen Abschluss zwischen der warmen Luft im Deckenhohlraum und der kühlen Luft im Serverraum. Das System ist aufgrund einer vorgegebenen Modularisierung auf Baueffizienz hin maximiert. Das Unterkonstruktionssystem kann mit den C2C-zertifizierten Deckenplatten „Ultima+“ und „Cleanroom FL“ (für Reinraumqualität) installiert werden.

Armstrong Building Products GmbH

48153 Münster

+49 251 7603-0

deutsche-info@armstrong.com

www.armstrong-decken.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2017 Für Heiz-/Kühldeckensysteme

Hybrid-Lüftungskomponente

Komfort und Leistung vereint Lindner mit der thermoaktiven Hybrid-Kühlung „Plafotherm AirHybrid“ in einem Heiz-/Kühlsystem. Auch bei Spitzenlasten und in Bereichen mit stark erhöhtem...

mehr
Ausgabe 03/2017 Beton ergänzt Holz

Betonklimadecken für Holzhäuser

Die Betondecken der Schlüsselfelder Ideenschmiede Dennert (www.beton-trifft-holz.de) haben sich schon in vielen Gebäuden bewährt, egal ob Privathaus oder Gewerbebau. Speziell für den Holzhausbau...

mehr

Extrem reine OP-Belüftung

Krantz Komponenten stellt OP-Decken auf Seminar vor

Krantz Komponenten, eine Marke der YIT Germany GmbH und Spezialist für raumlufttechnische Gesamtkonzepte, hat mit dem Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling (NRW) das erste Referenzprojekt für die...

mehr