Techniksanierung im öffentlichen Bad

Ein Großteil der ca. 6700 öffentlichen Hallen- und Freibäder in Deutschland ist erheblich in die Jahre gekommen, der Modernisierungsstau ist bekannt.

Wer eine Sanierung flexibel und wirtschaftlich gestalten will, kommt an modernen busgesteuerten Systemen nicht vorbei. Unschlagbar sind solche Systeme wenn zwei, drei oder mehr Wasserkreisläufe von der Sanierung betroffen sind. Ein Schwimmbadcomputer kann gleichzeitig mehrere Kreisläufe überwachen und in Sachen Wasserqualität steuern. Sollen etwa in 2010 das Schwimmerbecken, in 2011 das Kinderbecken und in 2012 der Whirlpool erneuert werden, so genügt die Anschaffung beispielsweise nur eines „AquaTouch+“ von dinotec. Dieses System kann alle drei Wasserkreisläufe steuern und „wächst“ mit den Sanierungsabschnitten einfach mit.

Das System verwendet auch die bereits bestehende Messstrecke und Dosiertechnik weiter. Noch brauchbare Systembauteile und Ersatzteil-Lagerbestände sind also nicht verloren. Die Installation und Inbetriebnahme ist durch die Bustechnologie einfach und kostengünstig.

Auch Fernüberwachung und Fernzugriff über das Internet oder Mobiltelefon stellen kein Problem dar.

dinotec GmbH,

Herr Schmidt,

63477 Maintal,

Tel.: 0 61 09/60 11 69,

E-Mail: schmidta@dinotec.de