In fünf Schritten

Schnell zum Lüftungskonzept

Planer und Ausführende sind bei jedem Neubau und vielen Modernisierungen verpflichtet, ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 zu erstellen. Um die Erstellung eines Konzeptes zu erleichtern, hat Velux in Zusammenarbeit mit dem Institut für Fenstertechnik (ift) Rosenheim ein Onlinetool für den Wohnungssektor entwickelt.

Über die Eingabe der Postleitzahl wird ermittelt, ob sich das Gebäude in einer windstarken oder -armen Region befindet. Schritt zwei fragt die Fassadenausrichtung mit Fenstern ab, um sicherzustellen, dass eine freie Querlüftung möglich ist. Diese kann nur erfolgen, wenn eine Nutzungseinheit mindestens zwei Fassadenseiten mit Fenstern hat. So kann die Luft von der einen Fassadenseite zur anderen mithilfe natürlicher Kräfte wie Wind und Temperaturdifferenzen strömen. Danach werden Angaben zum Wärmeschutz auf Basis der Kategorie der Wohn- oder Nutzungseinheit ermittelt. Es folgen Angaben zu den Geschossen der Wohneinheit. Dabei wird zwischen ein- und mehrgeschossig verbunden unterschieden. Mit den Angaben zu Wohnfläche und Anzahl der Räume sowie deren Zuordnung zu den drei Nutzungskategorien Feucht-, Wohn- und Nebenraum werden die Daten vervollständigt. Danach zeigt der Lüftungsplaner an, ob lüftungstechnische Maßnahmen erforderlich sind. Ist dies der Fall, gibt das Onlinetool an, wie hoch der Luftvolumenstrom pro Raum sein muss und wie dieser durch den Einbau von dezentra­len Lüftungselementen wie „Velux Balanced Ventilation“ mit freier Querlüftung automatisch sichergestellt werden kann. Das Online-Tool steht unter www.velux.de/lueftungsplanerbereit.

Velux Deutschland GmbH

22502 Hamburg

+49 40 54707450

www.velux.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-11-12

Online-Tool mit Kostencheck

Ein neues Online-Tool erleichtert Architekten und Planern die Arbeit bei der Gebäudeplanung von Einfamilienhäusern: In der Bauherrenberatung ermittelt der Fachmann wie gewohnt den individuellen...

mehr
Ausgabe 2013-06 Onlinetool

PV-Anlagenplanung

Refu­sol stellt ein On­li­ne-Tool zur opti­ma­len Pla­nung von Pho­to­vol­taik­anl­a­gen vor. „Re­fu­de­sign“ er­mög­licht eine opti­male Auslegung von Pho­to­voltaik­an­lagen...

mehr
In wenigen Minuten zum Lüftungskonzept

FGK-Software nach DIN 1946-6

Die EnEV schreibt vor, dass zu errichtende Gebäude so auszuführen sind, „dass der zum Zwecke der Gesundheit und Beheizung erforderliche Mindestluftwechsel sichergestellt ist“ – ohne besonderes...

mehr
Ausgabe 2012-09 Planungstool

Lüftungsanlagen projektieren

„AIRplan“ von Heinemann ermittelt nach Eingabe der Gebäudedaten, die Notwendigkeit einer lüftungstechnischen Maßnahme (Lüftungskonzept nach DIN 1946-6) für das entsprechende Bauvorhaben....

mehr
Ausgabe 2018-09 Mit 3D-Gebäudeerfassung und Anlagenplanung

Lüftungskonzept und -planer

Die Erstellung eines Lüftungskonzepts nach DIN 1946-6 ist für Neubauten und, bei umfangreicheren Sanierungen, auch im Gebäudebestand Pflicht. Die Programme „Lüftungskonzept 1946-6“ und...

mehr