Antike Optik in modernem Gewand

Sanierung im Maximilianeum

Seit 1949 ist das Maximilianeum im Münchner Stadtteil Haidhausen der Sitz des Bayerischen Landtags. Um das historische Gebäude an die Anforderungen eines modernen Parlamentsgebäudes anzupassen, fanden zahlreiche Sanierungsmaßnahmen statt. Bei der umfassenden Sanierung der Landtagsbibliothek im Untergeschoss des Altbaus, die der Informationsversorgung der Abgeordneten, der Fraktionen und des Landtagsamts dient, entschieden sich Architekten und Bauherr für „Plafotherm“-Heiz-/Kühldecken in einer besonderen Ausführung.

Bei der Sanierung der Bibliothek galt es, für die alten Gemäuer des Gebäudes eine passende Lösung für den Anspruch „Antike Optik in modernem Gewand“ zu finden. Großen Wert legten Bauherr und Architekten außerdem darauf, dass die große Raumhöhe auch nach der Sanierung bestehen bleibt. Anhand der Gegebenheiten, Anforderungen und Vorstellungen wurden die eingesetzten „Plafotherm“-Heiz-/Kühldecken zusammen mit Planer und Architekten in mehreren Sitzungen erarbeitet.

Aus brandschutztechnischen Gründen musste die Rohdecke mit einer untergehängten Gipskarton-Brandschutzdecke versehen werden. Diese ist so ausgebildet, dass sämtliche Installationen und ebenso die Heiz-/Kühldecken in extra dafür eingesetzte Halfenschienen abgehängt werden konnten. Um die Anforderung, die Raumhöhe beizubehalten, umsetzen zu können, mussten die Installationen so platzsparend wie möglich untergebracht werden, da die Rohdecke wegen der zusätzlichen Brandschutzlage tiefer hängt.

Durch die technischen und optischen Ansprüche ergab sich eine projektbezogene Lösung, die den gestellten Anforderungen gerecht wurde. Die große Menge an Installationen im Deckenhohlraum, z. B. Lüftungs- und Kälteleitungen, wurden so verlegt, dass sie innerhalb tie­fer­sit­zen­der Gipskarton-Friese verlaufen. Dadurch konnten die „Plafotherm-Metall-Heiz-/Kühldecken in G-Profilrahmen nach oben gesetzt werden. Die höher verlegten Metalldecken in der Bibliothek zeichnen sich funktional durch eine Einhandbedienung aus und wurden zudem den optischen Wünschen der Architekten gerecht.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-12 Für Heiz-/Kühldecken oder Fan Coils

6-Wege-Kugelhahn

Der 6-Wege-Kugelhahn „Optibal W6“ mit dem Drehantrieb „Aktor R ST L“ wird für den Heiz- und Kühlbetrieb von Heiz-/Kühldecken oder Fancoils eingesetzt. Für die Regelung der Raumtemperatur mit...

mehr
Ausgabe 2011-03

Planungsunterlage für Heiz- und Kühldecken-System

Die Zehnder GmbH aus Lahr bietet eine Planerunterlage für ihre „ZBN“-Deckenstrahlplatte an. Auf kompakten 34 Seiten bietet die Publikation Wissenswertes zu Funktionsweise, Systemvarianten und...

mehr
Ausgabe 2021-7-8 Für Heiz- und Kühldecken

Sechs-Wege-Kugelhahn

Wassermengen einfach mit Smartphone einstellen und sichtbar machen: Gampper führt zur exakten Messung und Einstellung von Heiz- und Kühldecken mit „SmartKombi-iQ“ einen patentgeschützten...

mehr
Ausgabe 2019-7-8 In drei Bauarten

Heiz-/Kühlbalken

Die aktiven Heiz-/Kühlbalken „AirBeam“ bieten kombiniert mit „Plafotherm“-Heiz-/Kühldecken undLMD-Metalldecken einen Mehrwert in effizienter Raumklimatisierung – entweder als Verstärkung der...

mehr
Ausgabe 2019-05 In dynamisch transparenter Optik

Schiebetürserie

Für Badrenovierer, die auch bei geringerem Budget auf eine Dusche mit voller Funktionalität und modernem Design Wert legen, gibt es die Schiebetürserie „Slide“ der Artweger GmbH & Co. KG. Die...

mehr