Befestigungssysteme für die Elektroinstallation

Sammelhalter + Kabelbügel

Die Anforderungen an die moderne Elek­troinstallation steigen in „Smart Buildings“ und erfordern u.a. auch mehr Leitungen. Schnabl hat sich dieser Thematik angenommen, indem der Stecktechnik-Hersteller die Aufnahmekapazität seiner Produkte um bis zu 60 % erhöht hat. Mit dem Sammelhalter „SH 80“ und dem Kabelbügel „KB 26“ können deutlich mehr Mantelleitungen verlegt werden als mit den Vorgängerprodukten.

Zur einfachen und schnellen Befestigung an der Decke sind die Sammelhalter „SH 80“ fest mit einem tragfähigen Dübel-Steckelement verbunden. Dieses wird in ein 6 mm breites Bohrloch gesteckt – und schon ist alles zuverlässig und einsatzbereit montiert. Das erspart mehrere zeitintensive Schritte, wie sie Dübel und Schraube erfordern würden. Jetzt müssen nur noch die Kabel eingelegt und der Sammelhalter geschlossen werden. Dadurch ensteht ein Ring um die Leitungen, der jederzeit zum Hinzufügen oder Entfernen von Leitungen auch im montierten Zustand geöffnet und wieder geschlossen werden kann. Bis zu 80 NYM-Mantelleitungen mit den Maßen 3 x 1,5 mm² finden im Sammelhalter „SH 80“ Platz, im „SH 40“ dementsprechend die Hälfte. Eine weitere Neuerung ist, dass für den sicheren Halt bereits eine maximale Bohrtiefe von 27 mm ausreicht.

Die Kabelbügel „KB 26“ werden für die trassenförmige Verlegung von Mantelleitungen genutzt. Für die Montage des Kabelbügels muss nur ein entsprechendes Loch mit 6 mm Durchmesser und einer Bohrtiefe von 27 mm gebohrt und der Bügel mit dem fest integrierten Dübel-Steckelement eingesteckt werden. Zusätzliche Dübel oder Schrauben sind nicht nötig. Der Kabelbügel kann bis zu 26 Mantelleitungen mit dem Durchmesser NYM 3 x 1,5 mm² fassen. Dies bedeutet, dass im Vergleich zum Vorgängermodell „KB 20“ sechs Leitungen und damit 30 % mehr installiert werden können.

Schnabl Stecktechnik GmbH

3100 St. Pölten

Österreich

+43 2742 221-67

office@schnabl.works

www.schnabl.works

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-03 Stecktechnik für die Elektroinstallation

Schelle und Clip

Jedes Befestigungselement der Stecktechnik von Schnabl kann ohne Einsatz von Werkzeug oder anderen Hilfsmitteln und mit nur wenig Muskelkraft in ein 6-mm-Bohrloch gesteckt werden – mit dem Ziel,...

mehr
Ausgabe 2019-06

Zeitersparnis bei der Elektroinstallation

Stecktechnik im Technopark Raaba

Eins haben alle Bauprojekte im Technopark Raaba mit seinen bislang bereits rund 2.000 Mitarbeitern und rund 50.000 m² Büro- und Gewerbefläche gemein: Im Fokus steht stets die Gestaltung urbaner...

mehr
Ausgabe 2016-11 Sicheres Arbeiten in der Industrie

Begehbare Kabelrinnen

Im rauen Industriealltag wird eine standfeste und leistungsfähige Elektroinstallation benötigt, um Anlagen zuverlässig mit Strom und Daten zu versorgen. Die schweren, begehbaren Kabelrinnen von OBO...

mehr
Ausgabe 2018-12 Zweite Ergänzung zu AMEV-Empfehlung

Kabel gemäß BauPV

Das Bundes­minis­te­rium des Innern für Bau und Heimat (BMI) hat eine zweite Ergänzung zur AMEV-Empfehlung „EltAnlagen 2015“ mit dem Titel „Kabel gemäß Bauproduktenverordnung“ eingeführt....

mehr

Planerforum auf der „Elektrotechnik 2011“

Vortragsreihe im Rahmen der Dortmunder Fachmesse

Vom 14. bis 17. September findet in den Westfalenhallen Dortmund wieder die Regionalfachmesse für Elektrotechnik und Industrieelektronik statt. Die Initiative ELEKTRO+ (www.elektro-plus.com) bietet...

mehr