Feuchtigkeit aus den Wohnungen abführen

Pendellüfter

Vor allem für Eigentümer von Mehrfamilienhäusern sind dezentrale Lüftungssysteme attraktiv. Der Grund liegt auf der Hand: Für vergleichsweise geringe Kosten und wenig baulichen Aufwand wird der Luftaustausch in bestehenden Wohnungen zuverlässig sichergestellt. Dezentrale Lüftungslösungen wie der „TDL 40 WRG“ bieten die Lösung: Raum für Raum in der Wand installiert, transportieren die Geräte verbrauchte Luft nach draußen und bringen frische Luft in die Wohnung.

Der Pendellüfter lässt sich leicht in bestehenden Wohneinheiten nachrüsten. Die Anzahl der Pendellüfter pro Wohneinheit muss zwischen zwei bis acht Geräten liegen, dadurch wird eine ideale Balance zwischen Zu- und Abluft ermöglicht. Der Einbau kann sowohl in runden als auch quadratischen Wanddurchbrüchen erfolgen. Dank des Teleskopgehäuses sind beim Einbau der Lüfter sogar sehr massive Altbauwänden von bis zu 800 mm Stärke kein Problem. Die Außenhaube des Geräts ist schlagregendicht. Durch eine stabile Lüfterkennlinie ist der Betrieb des Pendellüfters zudem auch bei windexponierten Lagen mit gleichbleibendem Luftvolumen zuverlässig möglich.

Beim paarweisen Einsatz in einer Wohneinheit leitet ein Gerät die verbrauchte Luft ab, während das zweite frische Luft zuführt. Diese Funktion wechselt in einem regelmäßigen Intervall. Der Wärmeübertrager aus Aluminium sorgt beim Richtungswechsel des Ventilators dafür, dass bis zu 93 % der Wärme aus der Raumluft zurückgewonnen werden. Diese Wärme heizt die Frischluft vor. Der Wärmeübertrager ist leicht zu reinigen und daher wartungsfreundlich. Durch die speziell für dezentrale Lüftungslösungen entwickelten Ventilatoren arbeitet der „TDL 40 WRG“ darüber hinaus besonders leise.

Das Gerät lässt sich optional mit Feinstaubfiltern (F7 nach bisheriger Norm) versehen. Diese Filter nehmen im Vergleich zur Fensterlüftung 99 % von Pollen und weiteren Allergenen in sich auf und bieten somit einen Schutz der Wohnraumluft.

Tecalor GmbH

37603 Holzminden

+49 1805 700702

www.tecalor.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-06

Dezentrale Lüftungssysteme

Wohngebäude permanent be- und entlüften

Frische Luft und niedrigere Heizkosten Gerade in Zeiten hoher Energie­preise suchen immer mehr Bauherren und Hausbesitzer nach Möglichkeiten, die Heizkosten dauerhaft zu senken. Eine nachgewiesen...

mehr
Ausgabe 2016-01

Dezentrale Wohnraumlüftung

Radiallüfter für Frischluft durch geschlossene Fenster

Aktive oder kontrollierte Belüftung kann als zentrales oder dezentrales System ausgelegt werden. Während im ersten Fall ein zentrales System die Luft über Kanäle im ganzen Haus verteilt, wird bei...

mehr
Ausgabe 2015-03 Für den Wandeinbau

Dezentrale Lüftungssysteme

Dezentrale Wandeinbaugeräte zur kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung (WRG) für größere Luftmengen bis ca. 550 m³/h bietet die Benzing Lüftungssysteme GmbH in vier...

mehr
Ausgabe 2014-04

Luftaustausch und energetische Vorzüge

Wachstumsmarkt kontrollierte Wohnungslüftung

Notwendigkeit mechanischer Be- und Entlüftung Aufgrund gesetzlicher Vorgaben sowie wirtschaftlicher Prämissen sind Gebäude energetisch hoch effizient auszulegen. Dies betrifft den Neubau ebenso wie...

mehr
Ausgabe 2009-11-12

Gute Luft für Gaststätten

Lüftung und gleichzeitige Energieeinsparung durch WRG

Das herkömmliche Lüften über Fenster, die zum Willkommen der Gäste geöffnete Eingangstür oder per einfachem Lüfter ist für Gaststätten nur sehr bedingt zu empfehlen, da dieses mit zwei...

mehr