Integriertes Fluchttürsteuerterminal vereinfacht Montage

Panik-Druckstange elektronisch aufgerüstet

Gesteuert wird das Fluchttürsystem von Assa Abloy über das kompakte, in die Panik-Druckstange integrierte Display-Terminal
Bild: Assa Abloy

Gesteuert wird das Fluchttürsystem von Assa Abloy über das kompakte, in die Panik-Druckstange integrierte Display-Terminal
Bild: Assa Abloy
Die „ePED Panik-Druckstange“ vereint Panikstange und Fluchttürsteuerterminal in einer funktionellen Einheit. Ein separates Terminal an der Wand ist nicht notwendig, was den Verdrahtungsaufwand minimiert. Gesteuert wird das Fluchttürsystem über das integrierte Terminal mit Touch-Display. Es ersetzt vier Module: Rettungswegpiktogramm, Nottaste, Schlüsselschalter und Anzeige der Zeitverzögerung. Wird die „ePED-Druckstange“ mit einem passenden Schloss kombiniert, lässt sich außerdem der Einbruchschutz erhöhen. Über die Hi-O-Bustechnologie ist die Druckstange einfach in die Türtechnik integrierbar. Sie eignet sich für sicherheitssensible Bereiche wie Flughäfen genauso wie für Gebäude mit hohem Besucheraufkommen wie Stadien oder Museen. Auch für Einkaufszentren, bei denen der Diebstahlschutz eine wichtige Rolle spielt, ist das System prädestiniert.

Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH
72458 Albstadt
+49 7431 123–0
albstadt@assaabloy.com
www.assaabloyopening‑solutions.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-10

Steuerung von RLT-Geräten

Digitaltechnik in Stellantrieben

„Bislang hatten die meisten Stellantriebe eine analoge 0 bis 10 V-Ansteuerung, die für nur ein Datum vollkommen ausreichend ist“, erklärt Dr.-Ing. Wolfgang Spreitzer, Ge­schäfts­führer der...

mehr

Universaldesign für das zukunftsfähige Bad

TECE Academy im Red Dot Design Museum
Themenabend der TECE Academy im Kesselhaus der Zeche Zollverein in Essen

Das Red Dot Design Museum in Essen bildete den Rahmen für eine Veranstaltung der TECE Academy am 8. November 2011. Thema des Abends waren barrierefreie Wohnkonzepte im Sinne von Universaldesign. Im...

mehr