Nachwuchskampagne für die Gebäudetechnik
in Berlin und Brandenburg

Die Branche der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) ist im Bewusstsein der Bevölkerung kaum vorhanden, da sie im täglichen Leben nicht so vordergründig in Erscheinung tritt, wie beispielsweise die Kommunikations- oder Kfz–Branche. Das macht es den Betrieben schwer, qualifizierten Nachwuchs zu finden. Daher hat sich der Gesamtverband Gebäudetechnik e.V. (VGT) gemeinsam mit vielen Branchenteilnehmern entschlossen, mit einer „Nachwuchskampagne Gebäudetechnik“ für die TGA-Ausbildungsberufe und Studiengänge zu werben. Zielgruppe sind die potentiellen Nachwuchskräfte und ihr Umfeld – also Schüler der 9. bis 12. Klasse sowie alle Personen, die sie bei der Berufswahl unterstützen können: Lehrer, Eltern, Geschwister und Freunde.


Phasen der Kampagne

Im April 2016 startete die Kampagne mit einer eigenen Homepage: www.karriere-gebaeudetechnik.de. Diese soll als zentraler Anlauf- und Vernetzungspunkt für alle multimedialen Marketingaktionen dienen. Hier sind alle beteiligten Akteure, Adressen, Netzwerke und Links zu finden und es wird regelmäßig über den Stand der Kampagne informiert. Eine bunte Vielfalt von Informationen soll in den zielgruppenrelevanten Medien wie „Facebook“, „Twitter“ und „Youtube“ über die Branche berichten.

Gegen Ende des zweiten Schulhalbjahres 2015/2016 werden in den Schulen Wettbewerbe mit Projekten aus dem Bereich Gebäudetechnik stattfinden. Die Schüler können dann beispielsweise das Raumklima und den Lüftungsbedarf in ihren Klassenzimmern untersuchen oder den Wärmebedarf im Winter bzw. den Kühllastbedarf im Sommer in Abhängigkeit von der Belegung ermitteln. Am Ende werden die besten Schülergruppen öffentlich ausgezeichnet und prämiert, die interessantesten Arbeiten werden publiziert. Anfang 2017 wird in vielen Kinos der Region ein Kinospot geschaltet.

Tag der offenen Tür

All diese Maßnahmen führen zum Kernstück der Kampagne – einem landesweiten und flächendeckenden „Tag der offenen Tür“ aller teilnehmenden Unternehmen, Ingenieurbüros, Oberstufenzentren, Ausbildungsstätten und der Beuth-Hochschule. Jugendliche und Erwachsene können sich an diesem Tag bei den Teilnehmern vor Ort selbst ein Bild von der Arbeit, der Ausbildung und der Technik machen – also vom eigentlichen Tagesgeschäft der Branche. Die Mitarbeiter werden vom Azubi bis zum Geschäftsführer anwesend sein und selbst auch Freunde und Familie mitbringen. Das Unternehmen bzw. die Ausbildungsstätte soll so zu einem Ort des Anfassens sowie des Gedanken- und Erfahrungsaustauschs werden. Dieser „Tag der offenen Tür“ soll ab 2017 regelmäßig stattfinden und so die wiederkehrende Möglichkeit bieten, auf die TGA-Branche aufmerksam zu machen und entstandene Netzwerke und Beziehungen zu pflegen.

Breite Beteiligung erwünscht

Damit die Nachwuchskampagne erfolgreich ist, sollten sich möglichst alle in der Branche tätigen Unternehmen beteiligen: ausführende Betriebe, Planer, Hersteller, Handelsbetriebe sowie Schulen und Fachhochschulen in Berlin und Brandenburg. Für alle Teilnehmer gibt es ein Handbuch mit Veranstaltungsideen zum „Tag der offenen Tür“, für die Akteure werden Rhetorikseminare angeboten, es gibt Anwenderschulungen für Social Media u.v.a.m.

Weitere Informationen: www.karriere-gebaeudetechnik.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-09

BTGA startet Nachwuchskampagne für die TGA-Branche

Der BTGA hat mit „beTGA – Berufe mit Zukunft“ eine neue Kampagne für die Nachwuchswerbung der TGA-Branche, insbesondere für den Technischen Anlagenbau, gestartet. Ziel ist, das Interesse von 15-...

mehr
Ausgabe 2017-01

Kommentar

Wenn der Nachwuchs fragt: „Was ist eigentlich Gebäudetechnik?“ Die Zukunft der Branche hängt vom Image ab

Bisher ist es den Unternehmen der TGA-Branche immer wieder gelungen, Mitarbeiter zu werben. Der Stapel der Initiativbewerbungen wird zwar immer dünner und eventuell versiegt er sogar ganz, aber noch...

mehr
Ausgabe 2020-7-8

ITGA-Nachwuchskampagne für Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Thüringen

Die Technische Gebäudeausrüstung ist eine Branche mit hervorragenden Zukunftsaus-sichten. Trotzdem haben TGA-Unternehmen immer mehr Schwierigkeiten, offene Stellen und Ausbildungsplätze zu...

mehr
Ausgabe 2013-05

VDMA-Nachwuchstag auf der ISH

Studieninformationen zu mehr als der Gebäudeautomation

Um Jugendlichen die Branche der Gebäudeautomation und MSR-Technik näherzubringen, lud der VDMA-Fachverband Automation + Management für Haus + Gebäude (AMG) 160 Schüler aus Fachoberschulen,...

mehr
Ausgabe 2014-05

Spitzenplatz in der Ausbildung

Attraktives Ausbildungsumfeld in der Gebäudetechnik

Die Ausbildungsquote in der liegt bei knapp über 10?% und damit weit über dem Bundesdurchschnitt von rund 5,7 Prozent (BIBB, Bundesinstitut für Berufsbildung). Dies ist das Ergebnis einer...

mehr