Monovalent und mit Bauteilaktivierung

Verwaltungsgebäude für eine Weinkellerei

Auf das Klima kommt es an: Was für einen guten Wein entscheidend ist, empfiehlt sich ebenfalls für die Mitarbeiter der Weinkellerei Zimmermann-Graeff und Müller (ZGM): ein ganzjähriges Wohlfühlklima zu schaffen, um beste Ergebnisse in Qualität und Arbeit zu erreichen. Dies gilt insbesondere für die auf 2200 m² Nutzfläche freistehend errichtete, neue Verwaltung des Unternehmens in Zell an der Mosel. Dem Bauherrn kam es, wie auch bei der Qualität seines Handelsguts, auf hochwertige und zeitgemäße Lösungen an.

„Indem wir die Gewerke Heizen/Kühlen und Betonbau verbunden haben, ergab sich für uns der große Vorteil minimierter Schnittstellen. Durch eine detaillierte Planung und Abstimmung zwischen den Herstellern konnten wir die klassische Bauteilaktivierung genau für unsere Bedürfnisse weiterentwickeln. Zudem war so für einen zügigen Baufortschritt vor Ort gesorgt“, erklärt dazu Dipl.-Ing. Andreas Muster vom Planungsbüro Muster aus Karbach/Rheinland-Pfalz, verantwortlich für die haustechnische Planung und Architektur des neuen Verwaltungsgebäudes. Dem Wunsch des Bauherrn, eine monovalente Heiz- und...

Online Plus

Hier finden Sie weitere PDF-Dateien zum Thema Bauteilaktivierung!

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-02 Effizient temperieren

Hohe Leistung in kurzer Zeit

Schnelle Reaktionsgeschwindigkeit, effiziente Temperierung und hohe Heiz- und Kühlleistungen, das bietet die oberflächennahe Bauteilaktivierung „Contec ON“ von Uponor. Im Gegensatz zu einem...

mehr
Ausgabe 2014-03 Bau eines Raumklimalabors

Triple-Klimakammer für Hochschule Offenburg

Das Institut für Energiesystemtechnik (INES) der Hochschule Offenburg hat im Rahmen von „Dialog Science“ das Raumklimalabor in Betrieb genommen. „Mit thermischen Untersuchungen an Bauteilen und in...

mehr
Ausgabe 2012-05 Online-Information

Leistungskalkulator für Niedrigtemperatur-Heizkörper

Ein Online-Kalkulator hilft Heizungsbauern, den rich­ti­gen Heizkörpertyp für ihr Pro­jekt zu ermitteln. Mit die­sem Pro­gramm will Purmo zeigen, dass Heizkörper sich gerade für...

mehr
Ausgabe 2012-01

Thermische Bauteilaktivierung

Möglichkeiten und Entwicklungstrends

M?it der EnEV2009 verfolgt der Gesetzgeber konsequent die Einhaltung der gesteckten Klimaschutzziele. Das Resultat der hohen Anforderungen an den Wärmeschutz ist eine deutliche Senkung des...

mehr
Ausgabe 2015-04 Effizienz am Boden

Industrieflächenheizung

Die Anforderungen an die Heizung und Kühlung von industriell genutzten Flächen sind sehr vielschichtig. Bauherr, Nutzer und Planer verlangen nicht nur die bestmögliche Nutzung des Raumvolumens,...

mehr