Nach Verfahren A und B

Hydraulischer Abgleich

Mit Einsatz der Software „Optimus Duo 3D“ lassen sich Heizsysteme im Gebäudebestand optimal und sicher nach Verfahren A und B abgleichen. „Optimus Duo 3D“ basiert auf dem von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Forschungsprojekt „Optimus“ zur Ermittlung der Einsparpotentiale durch Optimierung bestehender Heizungsanlagen.

Zunächst werden alle relevanten Gebäude- und Anlagendaten vor Ort mit einfachen, ausdruckbaren Aufnahme­formularen erfasst. Die Datenaufnahme kann zudem mobil über die „Optimus“-App erfolgen und direkt an die Software übergeben werden.

Im zweiten Schritt werden die überschlägigen Heizlasten der einzelnen Räume berechnet. Daraus ermittelt die Anwendung die günstigsten Werte für die Vorlauf­temperatur sowie Pumpen- und Thermostat­ventil­einstellungen des Heizsystems. Auf Basis dieser Daten kann der hydraulische Abgleich durchgeführt und nachgewiesen werden.

Die Ergebnisse können – inklusive VdZ-Formulare – ausgedruckt und für KfW- sowie BAFA-Anträge zur Kreditvergabe genutzt werden. Zusätzlich zur tabellarischen Datenaufnahme kann das Gebäude mit seinen Raumarten über das Modul „HottCAD“ grafisch erfasst werden.

Hottgenroth/ETU Software

50829 Köln

+ 49 221 70993340

www.hottgenroth.de

www.etu.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-04

Weniger Kosten, mehr Komfort

Heizlastberechnung zum hydraulischen Abgleich

In den meisten Wohngebäuden sind Heizanlagen hydraulisch nicht optimal eingestellt, was nicht nur zu Komforteinbußen führt, sondern auch zu Energiemehrverbrauch. Deshalb wird der hydraulische...

mehr
Ausgabe 2015-05 Regeln bei jedem Druck

Dynamisch abgleichen

Den dynamischen Abgleich und eine kontinuierliche Steuerung der thermischen Lasten kombiniert das Regelventil der Serie 145 von Caleffi. Die Armatur gewährleistet die planmäßig vorgesehenen...

mehr
Ausgabe 2015-03 Interview mit Björn Wolff, Vertrieb Hottgenroth/ETU

Anforderungen an eine TGA-Software

tab: Sehr geehrter Herr Wolff, wer sich auf der Messe BAU in München über Softwarelösungen für die Gebäudeplanung informieren wollte, wurde von der Fülle der Anbieter in diesem Segment sicher...

mehr
Ausgabe 2020-11

Messen versus Voreinstellen

Mit hydraulischem Abgleich zu optimalen Energieeinsparungen
Bei einem dynamischen, differenzdruckunabh?ngigen Ventil haben Druckschwankungen aus anderen Bereichen der Anlage keinen Einfluss auf den geregelten Zweig

Der Grund für das unterschiedliche Optimierungspotential beim hydraulischen Abgleich zwischen Messung und Voreinstellung liegt im Verhältnis von Theorie zur Praxis: Rohrlängen und -ausführungen...

mehr
Ausgabe 2019-03 In einem Softwarepaket

Gebäude simulieren

Hottgenroth/ETU bietet eine Software an, die PV, Solarthermie, Wärmepumpen, BHKW, Kühllasten, Heizlasten usw. simuliert. Mit dem Paket „ETU-Simulation“ präsentiert das Unternehmen eine...

mehr