Erweiterung der Galvanik

Grohe investiert am Standort Lahr

Grohe investiert in sein Werk in Lahr. Der Ausbau der Galvanikanlage, mit der sich Kunststoffteile wie Duschköpfe verchromen lassen, ermöglicht eine Kapazitätssteigerung in der Kunststoffverchromung am Standort um bis zu 70 %. Die erweiterte Anlage wurde am 19. September 2017 feierlich in Betrieb genommen. Parallel entstehen zusätzlich 40 neue Arbeitsplätze am Standort Lahr. Die Zahl der Werksmitarbeiter erhöht sich damit auf über 700. In Lahr steht somit das größte Werk von Grohe in Deutschland. Innerhalb von fünf Jahren hat das Unternehmen über 30 Mio. € am Standort investiert.

Investitionen in Wachstum

„Mit unserer Investition in Lahr unterstreichen wir zudem, dass wir bei Grohe auf Qualität Made in Germany setzen. Wir bauen alle unsere Produktionsstätten kontinuierlich aus und sichern so nicht zuletzt auch den Produktionsstandort Deutschland. Denn wir sind überzeugt davon, dass eine profitable Produktion in Deutschland möglich ist“, erklärte CEO Michael Rauterkus bei der Inbetriebnahme der erweiterten Galvanikanlage.

Als Bestandteil der internationalen Wachstumsstrategie verfolgt Grohe den strategischen Ansatz, in jedem Werk ein spezifisches Technologie- und Produkt-Know-how zu konzentrieren und somit ein internationales Netz von Technologiezentren zu schaffen. Lahr nimmt hierbei die Rolle als Kompetenzzentrum für Brausen und Duschsysteme ein.

Thematisch passende Artikel:

Grohe investiert in Standort Porta Westfalica

Ausbau der Ablaufventil-Fertigung

Ein wichtiger Schritt in die Zukunft im Grohe-Werk Porta Westfalica (www.grohe.com): Aufgrund der guten Entwicklung des Bereichs Grohe Professional und der starken Nachfrage nach Produkten „hinter...

mehr

Hansgrohe investiert am Standort Offenburg

Neubau einer Galvanik

Die Hansgrohe SE setzt ihren Wachstumskurs fort und investiert weiter in Deutschland. Für rund 30 Mio. € baut der Armaturen- und Brausenhersteller auf dem bestehenden Werksgelände in...

mehr

Grohe eröffnet Forschungs- und Entwicklungslabor in Hemer

Optimierung der Prozessabläufe durch zentralen Standort

Nach einer mehrmonatigen Vorbereitungsphase hat die Grohe AG ( www.grohe.de ) am 13. Juli 2011 in Anwesenheit des Vorstands ihr neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Hemer-Edelburg eröffnet....

mehr

Unter neuer Leitung

Dr. Harald Zender führt deutsche Grohe-Werke

Die Grohe AG (www.grohe.de) hat die zentrale Leitung der drei deutschen Werke mit Wirkung vom 1. Januar 2013 in die Hände von Dr. Harald Zender (51) gelegt. Er übernimmt diese Aufgabe von Laurent...

mehr

MHG investiert weiter am Standort Buchholz

Die MHG investiert am Standort Buchholz in die Zukunft und stellt zugleich die Weichen für weiteres Wachstum: Im November erfolgte der erste Spatenstich für ein 6000 m² großes neues Gebäude. Dort...

mehr