Geotherm 2015 – Die Erdwärme im Blick

Fachmesse mit Kongress für Oberflächennahe und Tiefe Geothermie

Die Geothermie als eine erneuerbare Energien hat größere Potentiale, einen Beitrag zur Energieversorgung beizutragen, als dies bisher der Fall ist. Am 5. und 6. März 2015 findet in Offenburg die Geotherm 2015 als Fachmesse mit Kongress statt.

Das einschlägig besetzte Kongressprogramm (www.geotherm-offenburg.de) informiert über Praxis und Prognosen, Märkte und Forschung. Gastland Island produziert bereits heute mehr Energie aus Geothermie als seine Bewohner verbrauchen können. Die isländischen Ausführungen versprechen interessante Praxiseinblicke und Exportgedanken. Zum Auftakt am 4. März 2015 stellt am Vortag des Messebeginns die Internationale Geothermiekonferenz (IGC) der Agentur Enerchange die Tiefe Geothermie in den Fokus. Die Veranstaltung fand bisher in Freiburg statt und dockt 2015 erstmalig an die Geotherm an. Im Rahmen der Veranstaltung werden Exkursionen zu Geothermiekraftwerken am Oberrheingraben angeboten.

Neben Heizwärme sind auch Speicherfunktionen und Kühlung Potentiale, die bisher in der Öffentlichkeit wenig beachtet wurden. Erfolgsstorys wie das Heizwärmewerk Unterföhring in Bayern dienen als exemplarische Modelle für Wirtschaft und Politik. Die Marktanalyse der Deutschen Energie-Agentur dena folgt für die geothermische Stromerzeugung der Prognose der Geothermal Energy Association, die einen Anstieg der weltweit installierten Kapazität von über 13,5 GW. bis 2017 voraussieht. Die kumulierte installierte Kapazität lag Ende 2013 bei 12 Gigawatt laut dena-Marktanalyse. Die Nutzung der Geothermie zur Wärmeerzeugung ist laut dieser Studie stärker verbreitet als zur Stromerzeugung und es bestehen gute Marktvoraussetzungen in und außerhalb Europas.

Forschungsvorhaben

Passend dazu präsentiert das Forschungsvorhaben „Tiger“ die Ergebnisse ihres Projektes aus den Bereichen Akzeptanz und Kommunikation zur Tiefen Geothermie. „Wir haben in den vergangenen drei Jahren unseres Forschungsvorhabens intensiv der Akzeptanz Tiefer Geothermie nachgespürt. Nun bieten wir Betreibern von Geothermie-Anlagen und Institutionen, wie Ministerien und Verbänden, ein umfangreiches Portfolio kommunikativer Hilfsmittel: Das Kommunikationskonzept ist für Betreiber sowie Institutionen geeignet und zeigt welche Erwartungen Bürger an die Öffentlichkeitsarbeit der Geothermie-Branche haben. Die Toolbox unterstützt insbesondere Betreiber in Form eines Baukasten mit konkreten Handlungs- sowie Kommunikationshinweisen. Mit der „Tiger“-App sprechen wir zudem eine internetaffine Zielgruppe an und versorgen diese mit Wissen über Tiefe Geothermie“, erklärt Projektkoordinatorin Anna Borg von der CBM GmbH.


Teilnehmerzertifikate

Erstmalig erhalten Teilnehmer des Kongresses Teilnahmezertifikate als Fortbildungsnachweis gemäß DVGW W120-1 und W120-2 für den Bereich Brunnen- und Messstellenbau und Oberflächennahe Geothermie. Ein zusätzlicher Workshop Brunnenbau bietet von neuen Lösungen für alte Probleme wie Ringraumabdichtungen bei Brunnen, Grundwassermessstellen und Erdwärmesonden bis hin zu filterlosem Brunnen und Sperrrohreinbau, Service und betrieblichem Projektmanagement aktuelle Themen.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-02 ?????

Geotherm 2012

1. und 2. März 2012 / Offenburg   Das Kongressprogramm der Geotherm, die bereits zum sechsten Mal in Offenburg stattfindet, steht fest. Prof. Dr. Roland N. Horne, Präsident der Internationalen...

mehr
Ausgabe 2013-01

GeoTherm 2013 – expo & congress

28. Februar und 1. März 2013 / Offenburg Das Kongressprogramm der GeoTherm, die zum siebten Mal in Offenburg stattfindet, steht. Die beiden Bereiche der oberflächennahen und und der tiefen...

mehr

GeoTherm 2013 – expo & congress

Die seit Beginn an wachsende Messe (www.geotherm-offenburg.de) wird in diesem Jahr mit noch größeren Ausstellungsfläche und neuen Projektpartnern aufwarten kann. Alle Vorträge werden aufgrund der...

mehr
Ausgabe 2019-02

13. Fachmesse Geotherm

14. und 15. Februar 2019/Offenburg In Offenburg trifft sich die geballte Fachkompetenz der Oberflächennahen und Tiefen Geothermie auf Europas größter Geo­thermie-Fachmesse. Neben der Fachmesse...

mehr

GeoTherm 2011 als Branchenbarometer

Die geballte Kompetenz der Geothermie-Branche traf sich am 24. und 25. Februar auf der GeoTherm 2011 in Offenburg. und in der aktuell zurückhaltenden Marktsituation zeigte sich die GeoTherm als...

mehr