Für Heizungsanlagen

Füllkombi

Die Verwendung von Systemtrennern des Typs BA wird durch europäische Normen zur Verhütung von Trinkwasserverunreinigungen durch Zurückdrücken und Rückfließen geregelt. Die Bezugsnorm EN 1717:2000 klassifiziert das in den Anlagen enthaltene Wasser nach dem Grad der Gefährdung der menschlichen Gesundheit. 

Das Füllkombi „BA Center“ ist eine komplette Baueinheit und besteht aus zwei Baugruppen: Der automatischen Füllarmatur (Typ BA) der Serie 580 und dem „Dirtmag Plus“, einem magnetischen Schlammabscheider. Die Serie 580 ist nach DIN EN 12729 zertifiziert und mit kontrollierbaren, druckreduzierten Zonen (Typ BA) ausgestattet. Der „Eingangswächter“ übernimmt damit die Absicherung der Trinkwasser-Installation vor Verunreinigungen durch Flüssigkeiten bis zur Kategorie 4. Selbst bei nachträglichem Zusetzen des Heizungswassers mit Inhibitoren ist die Absicherung gewährleistet.

Das Heizungswasser zirkuliert erst durch den Schlammabscheider und separiert die im Kreislauf vorhandenen Nichteisen-Verunreinigungen. Der außen am Gehäuse angebrachte Magnetclip entfernt ferromagnetische Bestandteile. Anschließend durchläuft das Wasser den Schmutzfänger. Die Baueinheit kann horizontal und vertikal installiert werden, nur der Schlammabscheider muss eine vertikale Lage haben.

Caleffi Armaturen GmbH

63165 Mühlheim am Main

+49 6108 90910

info@caleffi.de

www.caleffi.de

Praktisches Detail

Im Vergleich zu konventionellen Schmutzfängern muss beim „Dirtmag Plus“ zu Wartungsarbeiten die Heizungsanlage nicht komplett entleert werden, da er über zwei Absperrkugelhähne verfügt. Der „Dirtmag Plus“ wird nur mit frisch zugeführtem Wasser gespült.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-09 Für kleinere Wohnobjekte

Heizungsbefüllstation

Für Einfamilienhäuser mit durchschnittlichem Heizungswasser-Nachspeisebedarf hat perma-trade mit der „PT-AB 20S“ eine auf den Bedarf angepasste Nachspeisestation ins Programm aufgenommen. Um...

mehr
Ausgabe 2012-04 Automatische Füllarmatur

Mit Systemtrenner

Laut Vorgaben der novellierten TVO müssen an eine Trinkwasserinstallation angeschlossene Apparate mit einer Sicherheitseinrichtung nach DIN EN 1717 ausgerüstet sein. So soll verhin­dert werden,...

mehr
Ausgabe 2015-12 Nachträgliche Heizungswasser-Aufbereitung

Inline-Entsalzungsanlage

Die nachträgliche Aufbereitung nicht normgerechten Heizungswassers hat stark an Aktualität gewonnen, da anfänglich die neueren Anforderungen der VDI 2035 zur salzarmen Fahrweise nicht immer...

mehr
Ausgabe 2019-03 Gegen Kalkablagerungen und Korrosionsschäden

Füll- und Aufbereitungsgruppe

Für die Erstbefüllung und Nachspeisung von Heizungsanlagen mit vollentsalztem Wasser bietet Grünbeck Komplettsets mit zwei Baugruppen an. Die Füllgruppe „thermaliQ:SB13“ trennt das Trinkwasser...

mehr
Ausgabe 2014-7-8 Für Gebäude

Systemtrenner-Auslaufventil

Innerhalb der Gebäudeinstalla­tion ist nach § 17 TrinkwV sicher­zustellen, dass Trinkwasser nicht mit Flüssigkeiten in Verbindung kommt, die schädlich für die Gesundheit sein können. Ein...

mehr