Flexible Klimatisierung, flexible Nutzung

Anlagensicherheit und technische Flexibilität im Labor

Bei der Erweiterung des medizinischen Laborgebäudes in Geesthacht bei Hamburg standen die Anlagensicherheit und eine größtmögliche technische Flexibilität im Gebäude im Mittelpunkt. Das neue Laborgebäude wird mit einem VRV 3-Leiter-System mit Wärmerückgewinnung effizient konditioniert. Ein maßgeschneidertes Lüftungsgerät versorgt die Laborräume, und die Anlagensicherheit wird durch eine kontinuierliche automatische Auswertung der Anlagenparameter und Istzustände der Anlagendaten garantiert.

Im Mai 1945 gründete Dr. Siegfried Kramer in Geesthacht die erste Laborarztpraxis Deutschlands. In einer Etage seines Wohnhauses wurden damals medizinische Untersuchungen an Blut-, Urin- und Stuhlproben durchgeführt. Mit viel Einsatzkraft und Flexibilität etablierte sich das Labor, und die Laborfläche wurde auf angrenzende Häuser ausgeweitet. Aufgrund der hochspezialisierten Laboranalysen und hohen Qualität bei der Durchführung spielt das Labor Dr. Kramer & Kollegen seit Jahrzehnten eine wichtige Rolle in der labormedizinischen Versorgung sowohl in Krankenhäusern als auch im ambulanten Bereich...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2011

„Arbeitskreis Laborgebäude“ unterstützt Hochschule Esslingen

Die Industrie- und Wirtschaftsverbände ITGA, Industrieverband Technische Gebäudeausrüstung, sowie der LVI, Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie, unterstützen die Fakultät...

mehr
Ausgabe 10/2012

Energie im Gebäude mehrfach nutzen

Abwärmenutzung beim Blutspendedienst Nord

In der Zeit von 2010 bis 2011 entstand auf einer Gesamtfläche von 3200 m2 ein neues Produktions- und Laborgebäude des Instituts für Transfusionsmedizin Lütjensee vom Deutschen Roten Kreuz. Für...

mehr
Ausgabe 02/2019

Einspar-Contracting am Uniklinikum

Labor-Bestandsgebäude erreicht Kostenreduktion von 27 %

Um 27 % Energiekosteneinsparung in der Praxis zu erzielen, muss einiges investiert werden. Dazu starteten im Herbst 2016 die Umbaumaßnahmen des ZMF in Tübigen, so dass die Heizungs-, Lüftungs- und...

mehr
Ausgabe 11/2014

Laborgebäude und Passivhausstandard

Eine Analyse unter Wirtschaftlichkeitsaspekten

Bei der Planung energieeffi­zienter Gebäude wird häufig die Anwendung und Umsetzung von Passivhauskriterien gefordert. Diese durchaus sinnvollen Kriterien und Randbedingungen sind jedoch nicht auf...

mehr
Ausgabe 02/2013 S4-Labor für Robert Koch-Institut in Berlin

Eine Einrichtung der höchsten Sicherheitsstufe

Das Robert Koch-Institut (RKI) ist die zentrale Einrichtung in Deutschland für den Infektionsschutz. Derzeit entsteht am Standort Berlin-Wedding ein neues Laborgebäude, unter anderem mit einem...

mehr