Erkenntnisse zum Armaturenanschluss

Wirtschaftlich, hygienisch und fachgerecht

Die Diskussion rund um das Thema „Thermische Trennung an der Armatur“ sorgt in der Fachwelt, insbesondere für planende und ausführende Unternehmen, weiterhin für große Unsicherheiten. Diverse Lösungsmöglichkeiten von Dämmboxen bis hin zur T-Stück-Installation werden empfohlen, um den Wärmeübergang von Warm- auf Kaltwasser an der Armatur zu reduzieren. Dabei ist immer zu berücksichtigen, ob der Armaturenanschluss für Warmwasser unmittelbar an eine Zirkulationsleitung angeschlossen wird oder nicht.

Durch diverse Lösungsmöglichkeiten oder die Empfehlung zur T-Stück-Installation wird der Fokus ausschließlich auf die Temperatur am Kaltwasseranschluss PWC (potable water cold) gelegt. Dabei sind für den bestimmungsgemäßen Betrieb einer Trinkwasser-Installation ebenfalls die Warmwassertemperatur PWH (potable water hot) und die Stagnationszeiten relevant. Insbesondere bei der Anbindung über eine T-Stück-Installation dürfte nach DIN 1988-200 ab dem Zirkulationsabgang ein Leitungsinhalt bis zu 3 l angesetzt werden. Dadurch wird zwar eine thermische Trennung erreicht, jedoch zeitgleich ein durch...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-05 Berührungslose Armaturen

Wasserkraft für Betriebsstrom

Der Geberit-Generator „Hy­Tro­nic 185/186“ macht die berührungslosen Waschtisch-Armaturen von Geberit unabhängig von der Energieversorgung übers Stromnetz oder über Batterien, die gewechselt...

mehr
Ausgabe 2020-1-2 Allrounder fürs Bad

Unterputz-Spülkasten

Egal ob Trocken- oder Massivbau, Neubau oder Renovierung: Mit den Installationssystemen „GIS“, „Duofix“, „Kombifix“ und den Geberit-Ausschubmodulen passt sich der Geberit-Unterputz-Spülkasten...

mehr
Ausgabe 2010-01

Planerforum zur Trinkwasserinstallation

Das Geberit Planerforum 2010 setzt sich mit der neu zu fassen­den DIN 1988-30 auseinan­der. Neun Veranstaltungen in ganz Deutschland bringen mit den Köpfen des 11. Sanitär­technischen Symposiums...

mehr
Ausgabe 2013-01 Installationstechnik in der Gläsernen Ellipse

Das GHotel in Würzburg

Mit 18 Stockwerken ist das GHotel das höchste Gebäude der Würzburger Innenstadt. Entsprechend beeindruckend ist der Blick, den der Neubau seinen Gästen durch die Glasfassade über die Dächer der...

mehr

„Aus Geberit ProApp“ wird „Geberit Pro“

Update für das Smartphone

Seit 2013 haben Sanitärprofis über ihr Smartphone Zugriff auf viele Informationen und Services von Geberit. 2019 gibt es ein umfassendes Update der digitalen Anwendung. Geberit verkürzt den Namen...

mehr