Energiesparende Klimatisierung

Dreifache Nutzung der natürlichen Kühlung – Teil 3

Thermisch hoch belastete Räume benötigen sehr viel Strom zur Kühlung/Klimatisierung. Der dreiteilige Beitrag zeigt ein Beispiel, wie man extrem viel Strom (elektrische Arbeit pro Jahr) sparen kann. Dazu wird eine Lösung vorgestellt, die insbesondere bei thermisch hoch belasteten IT-Räumen z.B. bei Rechenzentren, Telekommunikationsräumen, Serverräumen usw. geeignet ist.

Während im Teil 1 [12] und Teil 2 [13] meines Berichtes über die Entwicklungsschritte des Klimakompaktgerätes „System Loose-ECL“ mit möglicher dreifacher Nutzung der Freien Kühlung, deren Vorteile, dessen diverse Betriebsarten, die Funktionen und die generelle Gerätebeschreibung für diverse Bauformen berichtet wurde, folgen hier Anwendungsbeispiele mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen.

Ausführungsbeispiel für ein kleines Rechenzentrum

Für ein Gebäude des Bayer. Staates (im Bereich des Polizeipräsidiums München) wurde im Jahr 2001 ein Bestandsrechenzentrum für eine damalige Verlustwärme von 32...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-12

Energiesparende Klimatisierung

Dreifache Nutzung der natürlichen Kühlung – Teil 2

Gerätebeschreibung Eine mögliche mechanische Bauart des neuartigen Klimagerätes ist in Bild 8 (ähnlich zu Bild 1 in Teil 1 des Beitrags) ohne die MSR-Angaben dargestellt. Die beim WRG-Modul im...

mehr
Ausgabe 2020-11

Energiesparende Klimatisierung

Dreifache Nutzung der natürlichen Kühlung – Teil 1

Das in Bild 1 dargestellte, spezielle Klimakompaktgerät enthält „steckerfertig“ zu ~95?% das gesamte Kühlverfahren mit der Mess-Steuer-und Regelungstechnik (MSR-Technik) und der hierbei nur...

mehr

Berechnung freier und regenerativer Kühlung

Fachbericht des FGK

Der Trend zur Klimatisierung insbesondere bei Bürogebäuden in Deutschland hält unvermindert an. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Sicherstellung der thermischen Behaglichkeit, Verbesserung...

mehr
Ausgabe 2014-10 Mit freier Kühlung

Kälteaggregate

Die Kühlsysteme „Aquaflair“ von Schneider Electric sind für die Bereiche von 300 bis 1200 kW geeignet. Die „Aqua­flair BCEC“ und „BCEF“ nutzen das Prinzip der freien Kühlung mit...

mehr
Ausgabe 2013-06 Kombinierte Plasma- und Elektrofiltertechnik

Umluft-Deckenlüfter

Mit dem Umluft-Deckenlüfter „1.000 P+“ bietet Bäro ein leis­tungsstarkes System für die Raum­luftreinigung in Gasträumen und Verzehrbereichen von Gastronomie und Hotellerie. Durch die...

mehr