Einzelraumregelung im Glaspalast Augsburg

Der Glaspalast in Augsburg gilt als bedeutendes Industriedenkmal von europäischem Rang. Nachdem 1988 die Produktion der Mechanischen Baumwollspinnerei und Weberei Augsburg endete, wurde das Bauwerk verkauft. Heute befinden sich neben Museen und Galerien Übungssäle einer Ballettakademie, ein Restaurant sowie private Mieter und Büroräume in dem geschichtsträchtigen Gebäude. Der Glaspalast gilt auch als Zentrum für Kunst, Kultur und Wirtschaft.

Auf einer Etage des Glaspalastes sind die Büroräume der baramundi software AG untergebracht. Sie entwickelt und vertreibt eine Server- und PC-Management Softwarelösung zur zentralen und automatisierten Installation von Betriebssystemen und Applikationen in Windows Umgebungen. Die baramundi Management Suite eignet sich für Unternehmen aller Größen und Branchen. Die 60 Mitarbeiter sind auf rund 15 Büroräume verteilt. Ein geräumiger Empfangsbereich sowie ein Besprechungsraum befinden sich ebenfalls auf der Etage. Da die Räumlichkeiten nicht durchgehend genutzt werden, sollte eine Modernisierung der Heizungsanlage erfolgen, mit dem Ziel, die Temperaturen in den einzelnen Räumen unterschiedlich und individuell regeln zu können.

Diese Ansprüche erfüllt das Einzelraumregelungssystem „evohome” von Honeywell (www.honeywell.de/haustechnik). Mit dem System, das sämtliche Heizungssysteme unterstützt, kann die Temperatur in bis zu acht Räumen individuell geregelt werden. Da weder Kabelschlitze noch Eingriffe in das zentrale Heizsystem nötig sind, konnte das Gerät kostensparend und schnell installiert werden: an nur einem Tag erfolgte die Montage des Bediengerätes und der 32 funkgesteuerten Heizkörperregler. Der Bürobetrieb wurde somit kaum gestört. Die Bedienung des Systems erfolgt über ein Touchscreen-Display. Die Sollwerte übermittelt „evohome“ via Funk an die Honeywell Regler „HR80“, die ebenfalls ohne Verkabelung an den Heizkörpern angebracht sind.

Der Einsatz dieser Einzelraumregelung ist für die baramundi software AG ideal, denn dank der Einzelraumregelungstechnik ist eine individuelle Beheizung der Büroräume möglich. Das heißt, durch die bedarfsgeführte Zeitprogrammierung sind die Räume nur dann warm, wenn sie auch genutzt werden. So wird vor allem der Besprechungsraum, der seltener als die anderen Büroräume genutzt wird, nicht unnötig geheizt. Das System kann so programmiert werden, dass die Temperatur an den Wochenenden abgesenkt wird, die Mitarbeiter jedoch Montagmorgen ein angenehm warmes Büro vorfinden. Von dem neuen Einzelraumregelungssystem profitieren allerdings nicht nur die rund 60 Mitarbeiter; auch die Firma spart bei einem optimalen Einsatz bis zu 30 % an Energiekosten ein.

x

Thematisch passende Artikel:

Fachseminare von Honeywell

Das Seminarprogramm von Honeywell geht in die dritte Runde. Auch von August bis Oktober finden Fachseminare statt, die genau auf die Bedürfnisse der Branche ausgelegt sind. Auf vielfachen Wunsch...

mehr
Ausgabe 2012-7-8 Optimierung der Wärmeverteilung

Hydraulischer Abgleich

Mit der „Kombi“-Familie bietet Honeywell eine abgestimmte Produktpalette für alle Anwendungen im Bereich des hydraulischen Abgleichs – und damit beste Voraussetzungen für die Er­füll­ung der...

mehr
Ausgabe 2015-04 Mit eu.bac-„Energy Efficiency Label“

Heizkörperregler

Das eu.bac-„Energy Efficiency Label“ ermöglicht eine schnelle Orientierung über energiesparende Produkte. Diese werden, ähnlich wie bei Heizungspumpen oder Elektro-Haushaltsgeräten, den...

mehr
Ausgabe 2011-04

Argumentation für Komfort und Energieeinsparung

Einzelraumregelungen in gemischt genutzten Gebäuden

Nicht nur Mieter und Besitzer in gewerblich genutzten Räumen achten oft zu wenig darauf, nur dann zu heizen, wenn sie die Räume tatsächlich brauchen, auch die Heizungsanlagen sind meist so...

mehr
Ausgabe 2013-09

Heizzeiten an Anwesenheit anpassen

Einzelraumregelung in mischgenutzten Gebäuden

Nicht selten werden Wohneinheiten in Mehrfamilien­häusern durch Freiberufler gewerblich genutzt. Da gibt es, um nur einige Beispiele zu nennen, Architekten, Fachingenieure, Anwälte, Notare, Ärzte...

mehr