Eine Brauerei wird zum Kulturzentrum

Brandschutz im Dortmunder „U“

Wo früher in Dortmund Bier ge­braut wurde, ist auf rund 15 000 m² ein Kultur- und Krea­tiv­zentrum entstanden, das inter­nationale Anerkennung genießt. Den Mittelpunkt bildet der so genannte U-Turm.

Minimax (www.minimax.de) hat für den kompletten Brandschutz des unter Denkmalschutz ste­henden Bauwerks gesorgt. Die hier wichtigen Aspekte des historischen Gebäudes mitsamt seinen Kunstobjekten sowie der ästhetische Anspruch sind in die Pla­nung des maßgeschneiderten Brandschutzkonzeptes eingeflossen.

Das denkmalgeschütztes Gebäude mit interessanter Historie wurde vom einstigen Brauereihochhaus zu einem Zentrum für die Kreativwirtschaft umfunktioniert. Der U-Turm umfasst sieben Geschosse, die im Frontbereich durchbrochen sind, so dass eine offene „Kunst-Vertikale“ im Inneren die Dimensionen des Gebäudes offenbart und den Zugang zu den einzelnen Ebenen freigibt.

Für den optimalen Brandschutz sorgt eine bewährte Minimax Sprinkleranlage. Einen Brand schon in der Entstehungsphase zu bekämpfen ist die beste Voraussetzung, um Menschen, Sachwerte und die Umwelt zu schützen. Minimax-Sprinkleranlagen übernehmen diese Aufgabe automatisch – sie erkennen, melden und löschen Feuer selbsttätig und bieten damit verlässlichen Schutz rund um die Uhr.

Ein Netz von Rohrleitungen mit rund 3000 Sprinklern durchzieht den U-Turm. Im Brandfall werden die Sprinkler selektiv ausgelöst, das heißt, es tritt nur dort Löschwasser aus, wo es tatsächlich zur Brandbekämpfung benötigt wird.

Vorgesteuerte

Sprinkleranlage

Im 4. und 5. OG befinden sich die Ausstellungsräumlichkei­ten, die einen besonderen Brandschutz verlangen: In diesen Be­reichen ist für die doppelte Sicher­heit eine vorgesteuerte Sprinkler­anlage installiert. Bestehend aus einer Kombination von Brandmelde- und Sprinkleranlage werden mit diesem speziellen Anlagentyp Wasserschäden, beispielsweise aufgrund einer unbeabsichtigten Beschädigung eines Sprinklers, vermieden. Bevor das Löschwasser austritt, muss zusätzlich die Brandmeldeanlage ansprechen.

Versteckte Sprinkler

In den öffentlichen Bereichen des Kunstzentrums punkten die Minimax Undercover-Sprinkler. Hier trifft funktionaler Brandschutz auf hohe ästhetische Anforderungen. Undercover-Sprinkler sind die optimale Lösung, um die Anlagentechnik harmonisch und unauffällig in das architektonische Bild einzufügen.

Der deckenbündige Einbau und die Wahl eines auf die Räume abgestimmten Oberflächenfinishs lassen keine Wünsche offen. Am Ende überzeugt eine perfekte und zudem brandsichere Gesamtoptik.

Wo früher in Dortmund Bier ge­braut wurde, ist auf rund 15 000 m² ein Kultur- und Krea­tiv­zentrum entstanden, das inter­nationale Anerkennung genießt. Den Mittelpunkt bildet der so genannte U-Turm.

Minimax (www.minimax.de) hat für den kompletten Brandschutz des unter Denkmalschutz ste­henden Bauwerks gesorgt. Die hier wichtigen Aspekte des historischen Gebäudes mitsamt seinen Kunstobjekten sowie der ästhetische Anspruch sind in die Pla­nung des maßgeschneiderten Brandschutzkonzeptes eingeflossen.

Das denkmalgeschütztes Gebäude mit interessanter Historie wurde vom einstigen Brauereihochhaus zu einem Zentrum für die Kreativwirtschaft umfunktioniert. Der U-Turm umfasst sieben Geschosse, die im Frontbereich durchbrochen sind, so dass eine offene „Kunst-Vertikale“ im Inneren die Dimensionen des Gebäudes offenbart und den Zugang zu den einzelnen Ebenen freigibt.

Für den optimalen Brandschutz sorgt eine bewährte Minimax Sprinkleranlage. Einen Brand schon in der Entstehungsphase zu bekämpfen ist die beste Voraussetzung, um Menschen, Sachwerte und die Umwelt zu schützen. Minimax-Sprinkleranlagen übernehmen diese Aufgabe automatisch – sie erkennen, melden und löschen Feuer selbsttätig und bieten damit verlässlichen Schutz rund um die Uhr.

Ein Netz von Rohrleitungen mit rund 3000 Sprinklern durchzieht den U-Turm. Im Brandfall werden die Sprinkler selektiv ausgelöst, das heißt, es tritt nur dort Löschwasser aus, wo es tatsächlich zur Brandbekämpfung benötigt wird.

Vorgesteuerte

Sprinkleranlage

Im 4. und 5. OG befinden sich die Ausstellungsräumlichkei­ten, die einen besonderen Brandschutz verlangen: In diesen Be­reichen ist für die doppelte Sicher­heit eine vorgesteuerte Sprinkler­anlage installiert. Bestehend aus einer Kombination von Brandmelde- und Sprinkleranlage werden mit diesem speziellen Anlagentyp Wasserschäden, beispielsweise aufgrund einer unbeabsichtigten Beschädigung eines Sprinklers, vermieden. Bevor das Löschwasser austritt, muss zusätzlich die Brandmeldeanlage ansprechen.

Versteckte Sprinkler

In den öffentlichen Bereichen des Kunstzentrums punkten die Minimax Undercover-Sprinkler. Hier trifft funktionaler Brandschutz auf hohe ästhetische Anforderungen. Undercover-Sprinkler sind die optimale Lösung, um die Anlagentechnik harmonisch und unauffällig in das architektonische Bild einzufügen.

Der deckenbündige Einbau und die Wahl eines auf die Räume abgestimmten Oberflächenfinishs lassen keine Wünsche offen. Am Ende überzeugt eine perfekte und zudem brandsichere Gesamtoptik.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgezeichneter Sprinklerschutz im Einkaufszentrum „Limbecker Platz“ in Essen

Das Einkaufszentrum „Limbecker Platz“ in Essen wurde am 28. Oktober 2010 für hervorragenden Brandschutz durch eine Sprinkleranlage ausgezeichnet. Seit über 15 Jahren verleiht der bvfa –...

mehr
Ausgabe 2008-7-8

Sprinkleranlagen in Privathaushalten

Sprinkleranlagen gehören in Deutschland mittlerweile in vielen öffentlichen Gebäuden zum Standard. Anders als in den USA und einigen europäischen Staaten werden Sprinkleranlagen in Deutschland...

mehr

Zusammenschluss von Minimax und Viking

Der Zusammenschluss der Minimax GmbH & Co. KG, Bad Oldesloe, mit der US-amerikanischen Viking Group ist vollzogen. Minimax hat 100 % der Anteile an Viking übernommen. Die Transaktion (Closing) wurde...

mehr

Brandschutz im Privatbereich: USA schreibt in allen Neubauten Sprinkleranlagen vor

Seit Längerem setzt sich die Initiative Kupfer für Sprinkleranlagen im häuslichen Bereich ein. Doch während hierzulande noch über Regelwerke und praktische Umsetzbarkeit diskutiert wird, gehen...

mehr
Ausgabe 2020-12 Für nachhaltigen Brandschutz

Korrosionsgeschütztes Rohrsystem

Minimax bringt mit „Fendium“ polymerveredelte Stahlrohre auf den Markt, die sowohl auf der Außen- als auch auf der Innenseite mit einem besonderen Polymer versehen sind, das sie gegen Korrosion...

mehr