Jahrestreffen der Professoren für Heizungstechnik

Arbeitstreffen in Gelsenkirchen

Die alljährliche Arbeitstagung der Heizungstechnik-Professoren an deutschen Fachhochschulen fand in diesem Jahr auf Einladung der Vaillant-Group vom 23. bis 25. April 2015 in Gelsenkirchen statt.

Die Eröffnung nahm der Vorsitzende der Geschäftsführung der Vaillant-Group Herr Dr. C. Voigtländer vor. Nach der Unternehmenspräsentation durch den Direktor für Unternehmenskommunikation Dr. Jens Wichtermann stellten die Teilnehmer ausgewählte Fachbeiträge aus ihrer Forschungstätigkeit zu Problemen der senkrechten Einrohrheizung (Prof. Reichel, HTW Dresden), zur Datenerhebung und -analyse für Sonderbauten für Tiere und Pflanzen (Prof. Biek, Beuth Hochschule für Technik Berlin) und zu PCM-Speichermaterialuntersuchungen (Prof. Herzog, Beuth Hochschule für Technik Berlin) vor. Die angeregte Diskussion und das Interesse aller Teilnehmer zeigte, dass es eine Vielzahl von Themen und Problemen zu lösen gibt.

Der Folgetag stand ganz im Zeichen des gastgebenden Unternehmens. Im Schulungsraum des Produktionsstandortes Gelsenkirchen sprachen Referenten der Vaillant-Group zum Thema KWK – insbesondere zur Brennstoffzelle, zum Einfluss der europäischen Regulierungen auf die Heiztechnik sowie zu modernen Wohnraum-Lüftungssystemen. Natürlich bereicherte die durchwegs interessante und umfangreiche Werksführung den Tag, zudem am Standort Gelsenkirchen die regenerativen Systemlösungen der Vaillant-Group produziert werden. Visionen, Ideen und eine gelungene Diskussionsgrundlage bildete der abschließende Vortrag „Innovative Zukunftsfelder der Heiztechnik“.

Während der internen Sitzung der Professoren am letzten Veranstaltungstag stand zunächst die Begrüßung und Vorstellung des Nachfolgers von Prof. A. Reinartz an der Fachhochschule Bingen auf der Tagesordnung. In die Nachfolger wurde Prof. A. Winkels zum 1. März 2015 berufen. Im Anschluss berichteten alle Teilnehmer über aktuelle Entwicklungen und ggf. Probleme an ihren Fachhochschulen. Der abschließende Tagesordnungspunkt befasste sich mit der Wahl eines neuen Vorsitzenden des Arbeitskreises der Heizungstechnikprofessoren. Nachdem Prof. St. Winkler von der HTWK Leipzig den Vorsitz über zehn Jahre inne hatte, übernahm diese Aufgabe nach einstimmiger Wahl Prof. Mario Reichel von der HTW Dresden.

Die Mitglieder des Arbeitskreises bedanken sich bei Prof. Winkler für die geleistete Arbeit. Im Namen der Teilnehmer geht auch ein großer Dank an die Vaillant-Group, die maßgeblich zum Gelingen der Arbeitstagung 2015 des Arbeitskreises der Professoren für Heizungstechnik beigetragen haben.

Prof. Dr.-Ing. Mario Reichel, Vorsitzender AK Heizungstechnik

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-7-8 Frühjahrstagung im Münsterland

Treffen der Professoren für Gebäudeautomation und Energie

Die diesjährige Frühjahrstagung des Arbeitskreises fand im Münsterland in Form eines gemeinsamen Workshops mit der Deos AG aus Rheine statt. Die Teilnehmer besichtigten interessiert die...

mehr
Ausgabe 2011-03

Neues Labor an der HTW Dresden

Am 22. Dezember 2010 wurde das neue Labor für die studentische Ausbildung und Angewandte Forschung der Professuren Strömungsmechanik/Strömungsmaschinen (Prof. Dr.-Ing. habil. W. Heller), Technische...

mehr

Automationsforum stellte Gebäude auf den Prüfstand

Erkenntnisse aus einem Fachseminar an der Westfälischen Hochschule

Am 27. August 2015 war die Westfälische Hochschule (www.w-hs.de) Treffpunkt für Experten der Gebäudeautomation. Bauherren, Fachplaner, Architekten, Gebäudebetreiber, Hersteller, Errichter und...

mehr
Ausgabe 2013-06

Jahrestreffen in Lahr

Professoren der Heiztechnik besuchen Hersteller

Neben der Präsentation der vier Zehnder Geschäftsfelder (Heizkörper, Komfortable Wohnraumlüftung, Heiz- und Kühl­decken-Systeme und Systeme zur Luftreinigung) stand auch eine Werksführung durch...

mehr

„Westfälische Energieinstitut“ gegründet

Umbenennung der Fachhochschule Gelsenkirchen in „Westfälische Hochschule“ erfolgt 2012

Die Fachhochschule Gelsenkirchen hat ihre Forschungsarbeiten zum Thema Energie gebündelt und unter das Dach eines neuen Instituts gestellt. Als Namen wählte sie das „Westfälische...

mehr