50 Jahre tab und TGA für Klimaschutz

Verantwortungsvoller Umgang statt „Klimahysterie“

Mit zwei Ankündigungen starten wir in das Jahr 2020. Zum ersten schauen wir auf 50 Jahre zurück, die die „tab – Technik am Bau“ als „Fachmagazin für die TGA-Branche“ erscheint. Daher wollen wir 2020 besonders auf den technischen Wandel, den die Gebäudetechnik in den letzten 50 Jahren erlebt hat, zurückschauen. Zugleich aber wollen wir voller Zuversicht auf die nächsten 50 Jahre blicken, die – soviel dürfte sicher sein – noch einen deutlich größeren Wandel als bisher erleben dürften.

Eine der größten Herausforderungen der Menschheit stellt diesbezüglich der Klimawandel dar, der unmittelbare Auswirkungen auf die Planung, die Ausführung und den Betrieb der Gebäude­technik hat.

Aktuell und passend zum Thema wurde „Klimahysterie“ zum Unwort des Jahres 2019 gewählt. Mit diesem als politisches Schlagwort genutzten Begriff wird die vermeintlich übertrieben emotionale Einstellung zum Klimawandel verdeutlicht. Dabei bedarf es Sachlichkeit, Vernunft und eines kühlen Kopfes, um CO2-minimierte, effiziente Lösungen für ein Gebäude zu planen.

Dafür brauchen wir keine „Fridays for Future“ in der TGA-Branche. Unser Anliegen muss es sein, jeden Tag, also „Everyday for Future“, zukunftsorientiert zu handeln und aktiv an einer Reduzierung des Energieeinsatzes und CO2-Ausstoßes mitzuwirken, und dabei die Behaglichkeitsaspekte für ein Wohlfühlklima in den Gebäuden nicht außer Acht zu lassen.

Um diesen Anspruch zu verdeutlichen, haben wir – und damit sind wir bei der zweiten Ankündigung – das Logo „TGA für Klimaschutz“ entwickelt, mit dem wir Beiträge, die besonders intensiv auf dieses Thema eingehen, optisch hervorheben. So werden wir aufzeigen, wie weit die Bemühungen inzwischen gediehen sind, den Gebäudesektor in Richtung Zukunft und damit auf einen ressourcenschonenden Weg zu bringen. Das Logo „TGA für Klimaschutz“ wird als Qualitätssiegel dienen, wann immer es in einem Beitrag um die Verbindung von TGA und Klimaschutz geht. Damit wollen wir Ihnen als Leser sowohl interessante Meinungen als auch konkrete Beispiele darstellen, wie es gelingen kann, dem Klimaschutz in unserer TGA-Branche mehr Beachtung  zu schenken.

„TGA für Klimaschutz“ heißt, sich bei einer Planung aktiv für einen minimierten CO2-Fußabdruck eines Gebäudes einzusetzen.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-02

14. Biberacher Forum Gebäudetechnik

21. März 2013/Biberach Das 14. Biberacher Forum Gebäudetechnik findet unter dem Leit­­thema „Gebäude-Technik-Mensch“ statt. Zu den Themenfel­dern gehören „Nearly Zero Energy Buildings“...

mehr
Ausgabe 2010-11

Innovative Gebäudetechnik 2010

17. November 2010 Berlin Der Kongress „Innovative Gebäudetechnik – Motor für Wachstum und Beschäftigung“ soll die zunehmende Bedeutung der Gebäudetechnik als wichtiger...

mehr
Ausgabe 2014-02

15. Biberacher Forum Gebäudetechnik

18. März 2014/Biberach Das 15. Biberacher Forum Gebäudetechnik findet unter dem Leitthema „Smart Buildings, Smart Energy und Smart Grids – Innovative Gebäudetechnik und nachhaltige...

mehr

Gaswirtschaft vergibt Innovationspreis 2020

Bewerbungsphase gestartet

Das Energiesystem befindet sich im Wandel. Und auch die Gasbranche macht sich fit für die Zukunft und entwickelt neue Konzepte und Technologien für mehr Klimaschutz. Die deutsche Gaswirtschaft...

mehr

Gaswirtschaft vergibt Innovationspreis 2020

Für den 21. Innovationspreis bewerben

Das Energiesystem ist im Wandel. Und auch die Gasbranche macht sich fit für die Zukunft und entwickelt neue Konzepte und Technologien für mehr Klimaschutz. Die deutsche Gaswirtschaft zeichnet daher...

mehr